Schlüsselanhänger aus Schmelzfolie

DiY – Anhänger aus Schmelzfolie

Ostern steht vor der Türe. Da kann es nicht schaden, wenn man ein kleines Geschenk bastelt. Anhänger sind ja immer eine feine Sache, egal ob für Schlüssel oder Tasche. Diese Anhänger aus Schmelzfolie haben die Kinder im Kindergarten gebastelt und da sie mir so gut gefielen, haben wir immer wieder welche gemacht. Ich finde herrlich, dass es etwas ist, das schon kleine Kinder machen können, das wirklich ganz einmalig aussieht und fein genutzt werden kann. Außerdem ist es günstig und geht schnell. 🙂

Das braucht ihr für Schlüsselanhänger aus Schmelzfolie:

  • Anhänger aus Schmelzfolie - das braucht ihr dazuBuntstifte – wer mag kann die Konturen auch mit einem wasserunlöslichen Stift machen
  • Schmelzfolie –  wir haben “Schrumpfende Plastikfolie von Raher” genommen
  • eine Schere
  • einen Locher
  • Backpapier – für den Ofen
  • eventuell eine Pinzette oder einen Küchenfreund – je nach Größe

So werden die Schlüsselanhänger aus Schmelzfolie gemacht:

Ihr nehmt die Folie auf der rauhen Seite und zeichnet darauf. Schneidet die Folie dann in die einzelnen Teile. Mit dem Locher könnt ihr ein Loch stanzen, das am Schluss eine ideale Größe hat. Da die Folie schmilzt, also viel kleiner wird, schauen die Bilder einfach entzückend aus. Wie sehr die Folie schmilzt, ist unterschiedlich, unsere war nachher um 40% kleiner. Anfangs waren die Sachen manchmal fast zu klein.

Ich finde, Buntstifte sehen schön und leuchtend aus. Aber es gibt auch spezielle Stifte zu kaufen.

Da die Folie durchsichtig ist, könnt ihr natürlich alles mögliche abpausen. Oder die Kinder zeichnen frei. Das finde ich persönlich nicht nur schön sondern auch eine herrliche Erinnerung.

Heizt den Backofen vor und legt die Folie nach Anleitung in den Ofen. Ich habe die Temperatur leicht erhöht und die Folie auf ein Backpapier gelegt. Die Folie verzieht sich zuerst, aber keine Angst, wenn ihr sie noch etwas länger im Ofen lasst, wird sie wieder gerade. Zuerst dachte ich, man müsse sie herausnehmen und beschweren um sie wieder gerade zu bekommen. Das mache ich jetzt aber nur, wenn ein Teil nicht von allein zu ihrer Form zurückfindet und nur, wenn es im Ofen heiß genug war, sodass die Folie wirklich weich ist. Ich hole dann das Teil entweder mit der Pinzette oder dem Küchenfreund heraus und beschwere es kurz indem ich eine Fließe draufdrücke. Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht.

Bastelt ihr auch etwas für Ostern? Oder haben eure Kinder auch tolle Ideen von Kindergarten oder Schule mitgebracht?

BriG
Fotos © Brigitte Vogt

One thought on “DiY – Anhänger aus Schmelzfolie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.