medienmiX Flyer

#me musical.ly – Die Playback-App

#me musical.ly – sehen und gesehen werden. Die  Playback-App

musical.ly bedient wirklich alle Unterhaltungsvorlieben. In 15 Sekunden langen Videoclips – musical.lys genannt – seht ihr, wie synchron, zu bekannten Liedern, die Lippen bewegt werden  oder wie ein Kochrezept mit Stop-Motion-Technik vorgetragen wird. musical.ly kann aber noch viel mehr. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt.
Neben Kategorien wie Comedy und Musik gibt es auch die Rubriken Tiere, DIY, Bildende Kunst, Essen und Sport. Schaut euch den MusicallyViewer an, so bekommt ihr einen ersten Eindruck, was die App alles kann.

Aber wer nutzt musical.ly und wie?

Die App ist laut der Betreiber ab 13 Jahren. Das Mindestalter spielt allerdings in der Praxis kaum eine Rolle, da auch jüngere Kinder die App herunterladen und verwenden. Besonders bei 11 bis 14-Jährigen ist die App beliebt. Produzierende Nutzer*innen nennen sich übrigens Muserinnen und Muser.

Was Eltern beachten können, wenn ihr Kind musical.ly nützen will:

  • Wenn euer Kind musical.ly nutzen möchte, richtet euch vorerst einen gemeinsamen musical.ly Account ein. Stöbert gemeinsam durch die App und probiert sie aus.
  • Installiert die App auf eurem Handy, so könnt ihr entscheiden wann musical.ly genutzt wird und wie lange.
  • Verpasst nicht den Absprung! Ziel ist, eurem Kind den eigenständigen Gebrauch zu ermöglichen.
  • Achtet bei der Erstellung eines musical.ly Kontos darauf, dass das erstellte Profil auf PRIVAT gestellt wird. Die Konto-Voreinstellung ist öffentlich. Beim „privaten Modus“ könnt ihr euch alle Beiträge anschauen, eure Beiträge sind aber nur für eure „Fans“ sichtbar. Wer euer „Fan“ sein darf, entscheidet ihr selbst. Wie das genau geht, seht ihr im muscial.ly Leitfaden von saferinternet.

Welche Apps nutzen eure Kinder? Was für Fragen beschäftigen euch? Gerne greifen wir eure Fragen auf.

Mehr zu Medienerziehung könnt ihr hier lesen. Habt ihr Interesse an dem Vortrag zu Computerspielen – was und wie viel? Meldet euch hier gratis an.

NW
Fotos © Natalie Winkel, wienXtra-medienzentrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.