Die Himmelsleiter im Schremser Hochmoor

Schrems liegt nicht gerade um die Ecke von Wien. Aber für einen Kurzurlaub ist es ideal, denn von Wien braucht ihr kaum zwei Stunden – sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln – und die Gegend hat einiges zu bieten. Du findest dort ein schönes Hochmoor, in welchem Jahrzehntelang Torf abgebaut wurde. Neben einem Moorbad könnt ihr auf gut ausgeschilderten Wegen das Hochmoor erkunden und die Himmelsleiter erkunden.

Da die Wege durch das Moor unterschiedlich lange sind, könnt ihr gut selbst entscheiden, ob ihr lieber nur eineinhalb Stunden unterwegs sein wollt oder doch lieber länger. Auf der Seite von Destination Waldviertel findet ihr die Beschreibungen der unterschiedlichen Wandermöglichkeiten.

Wir haben die Wanderung beim Unterwasserreich gestartet, wo nicht nur ein Parkplatz und ein Spielplatz ist, sondern auch das Unterwasserreich mit Gastgarten, Vermittlungsprogramm und Ausstellungen. Leider konnten wir die Erlebnis–Ausstellung im Innenbereich nicht besuchen aber den Wassergarten mit Fischottergehege haben wir gesehen.

Wir haben die Runde durch das Moor gemacht, wo es auf gut ausgeschilderten Pfaden in ca. eineinhalb Stunden durch den Naturpark geht. Natürlich haben wir auch die Himmelsleiter bestiegen und den Ausblick in den Böhmerwald genossen.

Die Himmelsleiter ist die Aussichtswarte im Naturpark und eine beeindruckende und wirklich schöne Holzkonstruktion. Da geht es von unten über 108 Stufen eine Treppen hinauf. Auf schwindelerregenden 18,4 m führt ein Steg dann zur Plattform am Ende und man kann rundherum den Ausblick genießen. Wie die meisten Aussichtswarten ist auch diese hier gratis.

Naturpark Hochmoor Schrems
Moorbadstraße 4
3943 Schrems
unterwasserreich.at

Lust auf mehr?

Noch mehr Ausflugsziele in und um Wien findet ihr hier im Kinderinfo-Blog oder unter dem Schlagwort Ausflug. Da sind auch einige andere Warten und Aussichtstürme in Wien mit dabei.

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.