DiY – Kinderzimmer=Spielzimmer

Sicher habt ihr es auch schon oft gesehen: ein Kinderzimmer so voll geräumt, dass kaum noch Platz zum Spielen bleibt.

Während dem Studium hatte ich eine Freundin, die einige Jahre in Afrika gelebt hat. Von dort inspiriert, lagen in ihrem großen Wohnzimmer in der Ecke 2 Matten, darüber waren 2 Ringe befestigt. Schlicht aber gut genutzt. Ihre Kinder turnten dort herum wie kleine Affen und ich hab sie insgeheim immer beneidet.
Also hab ich dann im Kinderzimmer meiner Töchter auch 2 Haken an der Decke angebracht. Daran wurde im Laufe der Zeit eine Tellerschaukel, eine Hängeleiter, zwei Ringe, ein Trapez, ein Sitz, Hängematten oder Decken befestigt. Im Nachhinein war das mit Sicherheit das Spielgerät, das bei uns am häufigsten genutzt wurde. Egal ob als Actionspielgerät oder zum Abhängen. Auch bei Freundinnen kam es gut an.

Wenn ihr also die Möglichkeit habt, richtig stabile Haken in der Decke zu befestigen, dann ist das ein ideales Geburtstagsgeschenk das sich immer wieder neu nutzen lässt. Wir hatten zwischenzeitlich auch im Wohnzimmer solche Haken, doch da hat einer nicht gehalten.

Und natürlich braucht man auch drum herum Platz, damit die Kinder spielen und schwingen können, ohne sich weh zu tun. Doch das muss bei kleinen Kindern gar nicht so viel sein. Ihr werdet staunen, was die so alles hinbekommen.

Womit beschäftigen sich eure Kinder am Liebsten? Was ist euer Hit?

Lust auf Kreativ sein, Landart oder Basteln? Noch mehr Bastelideen und Anregungen zum Nachbasteln findet ihr hier im Blog bei DiY.

Lust auf Sport? Auf Hochseilgärten oder KletternHier in unserem Blog findet ihr noch mehr Anregungen.

Oder interessiert ihr euch für Nachhaltigkeit? Dann schaut euch doch einmal unsere Ideen zum Teilen, Tauschen und Mehrfach Nutzen an.

BriG
Foto © Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.