Geocaching – unser erster Versuch

Vor einiger Zeit haben wir bei der wienXtra-spielebox der erste Mal Geocaching ausprobiert – und es hat uns sehr gefallen.

Einen Schatz zu suchen hat meinen Kids schon immer großen Spaß gemacht. Dies nun mit Bewegung an der frischen Luft zu verbinden und nicht viel dafür vorbereiten zu müssen, finde ich toll.

GPS-Gerät haben wir keines, aber wir benutzen das Smartphone.
Als Vorbereitung habe ich mir einen kostenlosen Account bei geocaching.com angelegt und dort mal nach Caches in unserem Wohnort gesucht. Schnell habe ich herausgefunden, dass es Traditional-Caches gibt, wo man eine Koordinaten-Angabe finden soll und Mulit-Caches, die einer Art Schnitzeljagd entsprechen.
Weiters habe ich mir die kostenlose App c:geo auf mein Handy heruntergeladen, die mit geocaching.com verbunden ist und laut diversen Foren für einen Anfänger wie mich völlig ausreicht. Mit ein bisschen Herumprobieren hat auch das Einrichten der App geklappt und wir haben uns einige Caches auf der Watchlist abgespeichert.

Begonnen haben wir mit dem Traditional-Cache: Spielzeug-Tauschbörse. Zu Hause haben wir zwei kleine Spielzeuge eingepackt und los ging’s.

Der Cache ist in einem Gebiet versteckt, in dem sich die Kids und ich bereits gut auskennen.

Trotzdem: Wir konnten den Cache nicht finden – ein klassischer DNF*-Eintrag. Woran es gelegen hat, weiß ich nicht.
Bisschen enttäuscht waren die Kids – aber mit den vielen Brombeeren am Wegesrand und tollen Naturbeobachtungen rundherum waren sie schnell getröstet.

Wir haben uns fest vorgenommen, es wieder zu versuchen – über das Forum werde ich mir einen Tipp von dem Mitglied holen, das den Cache versteckt hat 😉

SchwA

Fotos © Astrid Schwarz

—————————

* Did not find – siehe CacheWiki
Wie gut, dass es das Wiki gibt, denn die Geheimsprache der GeocacherInnen ist schon was ganz Besonderes – da kann ein Muggel sonst nicht mithalten 🙂

————————–

 

 

 

 

One thought on “Geocaching – unser erster Versuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.