Kauf-Nix-Tag

Kennt ihr den Kauf-Nix-Tag? Ich bisher auch nicht. Also wieder etwas, was ich von meinen Töchtern gelernt habe 🙂

Dabei geht es um einen bewussten Konsumverzicht fĂŒr 24 Stunden. Aber auch um die bewusste Auseinandersetzung mit dem eigenen Konsumverhalten und den Protest gegen ausbeuterische Produktions- und Handelsstrategien.

Die Idee dazu kommt aus Amerika. Dort ist dieser Tag, der Freitag nach dem Erntedankfest (Thanksgiving), an dem viele Amerikaner frei haben. Deswegen bietet der Handel an diesem Tag viele Rabatte und SchnĂ€ppchen an. Das regt zum Einkaufen an und der “Black Friday” ist damit der fĂŒnft umsatzstĂ€rkste Tag des Jahres.

Genau da setzt der Kauf-Nix-Tag an. Bei all dem Überfluss ab und zu ĂŒber das eigene Konsumverhalten nachdenken, es sich bewusst machen, sich mit den Kids darĂŒber zu unterhalten, finde ich sehr wichtig.
Daher bin ich froh, dass das an der Schule meiner Töchter aufgegriffen wird.

BriG

Foto © maxmann, CCO

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.