Kinder- und Jugendfilmland Schweden. Eine kleine Filmauswahl.

Ein Gastbeitrag vom wienXtra-cinemagic. Von 16. bis 24. November findet wieder das Internationale Kinderfilmfestival in Wien statt. Eine gute Gelegenheit, einen Blick in ein europäisches Land zu werfen, das schon lange im Bereich des Kinderfilms bekannt ist: Schweden. Und das, obwohl in Schweden nur 23 Einwohner_innen pro Quadratkilometer wohnen. Oder vielleicht gibt es gerade deshalb so gute Kinderfilme, weil die nächsten Spielkamerad_innen so weit weg wohnen…

PETTERSSON UND FINDUS © Filmladen

Filme für die Jüngsten

Vor allem für die jüngste Zielgruppe gibt es sehr viele schwedische Filme, in der die Welt noch in Ordnung ist. Viele dieser Filme sind mittlerweile absolute Klassiker. In den kurzen Geschichten rund um den alten PETTERSSON UND seinen Kater FINDUS (ab 4 J.)nach den Büchern von Sven Nordquist oder auf dem Bauernhof der MAMA MUH UND DIE KRÄHE können Kinder lustige Details und skurrile Nebenfiguren entdecken. Erste Berührungen mit kriminalistischem Spürsinn werden im Film KOMMISSAR GORDON & BUFFY (ab 5) geweckt.


MOLLY MONSTER © Constantin Film

Themen aus dem Alltag

Alltägliche Erlebnisse, gewohnte Themen aus den Erfahrungswelten von Kindern und nachvollziehbare Dialoge zeichnen diese Filme besonders aus: Wenn Ina ihren geliebten Teddy in der U-Bahn verliert wie im Film EINE KLEINE WEIHNACHTSGESCHICHTE (ab 5) (natürlich mit Happy End). Wenn in der bunten Welt von MOLLY MONSTER (ab 5) plötzlich Familiennachwuchs angesagt ist, oder, wenn die KINDER AUS BULLERBÜ ihre Ferien einfach mit Spielen verbringen.

MADITA © Einhorn Film

Pippi, Ronja, Michel

Jede_r kennt zumindest eine Figur von Astrid Lindgren. Ihre erfolgreichen Kinderbücher wurden in über 100 Sprachen übersetzt und der Begriff Kinderfilm ist ohne Astrid Lindgrens Klassiker undenkbar: PIPPI LANGSTRUMPF (ab 5), die selbstbestimmt mit dem Kleinen Onkel und Herrn Nilson alleine lebt, RONJA RÄUBERTOCHTER (ab 8), die sich für die Freundschaft mit Birk entscheidet und MADITA, die sich immer wieder selbst in Schwierigkeiten bringt. Alle diese mutigen Mädchen stellen Traditionen infrage und entscheiden selbst, wie sie leben möchten. Aber auch die Figuren der Buben zeigen in Lindgrens Kinderfilmen, wie frech und wild man sein kann. MICHEL IN DER SUPPENSCHÜSSEL (ab 5) ist ein liebenswerter Kerl, dessen Streiche für die beste Unterhaltung sorgen, während sich der einsame Lillebror mit dem fliegenden Herrn KARLSSON AUF DEM DACH (ab 6) anfreundet.

SUNE GEGEN SUNE © Fianna Robijn

Ernste Themen rührend erzählt

Dass auch ernste Themen gefühlvoll, schön oder komödiantisch erzählt werden können, zeigen diese schwedische Kinder- und Jugendfilme: Nur in seiner „Raumkapsel“ fühlt sich der autistische Jugendliche Simon sicher, denn IM WELTRAUM GIBT ES KEINE GEFÜHLE (ab 12). In der aktuellen Familienkomödie SUNE GEGEN SUNE (ab 9) (heuer beim Internationalen Kinderfilmfestival in Originalsprache zu sehen) dreht sich alles um Eifersucht, Pubertätswirren und Sein und Schein. Mit viel Fantasie verbindet der aufwendige Animationsfilm JOHAN UND DER FEDERKÖNIG Mythen und Fabeln zu einer wunderbaren Geschichte über Liebe und Verlust im Leben eines Hasenjungen. Und im Film ELINA spitzt sich die Auseinandersetzung zwischen dem Mädchen und der Direktorin in der weiten Landschaft Schwedens der 1950er Jahre zu. Es geht um den Verlust des Vaters, Anerkennung, Respekt, Freundschaft und Liebe.

Es bleibt zu hoffen, dass es weitere zukünftige Kinder- und Jugendfilm-Klassiker aus Schweden geben wird!
Mit einer Ausnahme (SUNE GEGEN SUNE) sind alle Filme auf DVD erhältlich.

AC

Noch mehr Beiträge rund um Film und Kino, findet ihr im Blog unter dem Suchbegriff Film.

Titelbild (c) Miguel Dietrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.