Initiative Lernen macht Schule

Lernen macht Schule

Die Initiative “Lernen macht Schule” setzt bei der Tatsache an, dass Armut im Elternhaus die Chancen auf Bildung massiv einschränkt. Gestartet wurde es von den Initiatoren Caritas Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien, unterstützt von REWE International AG.

Was ist das genau?
Lernen macht Schule ist ein Freiwilligenprogramm der WU. Die Studentinnen treffen sich mit Kindern aus sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen und lernen mit- und voneinander.

Wie funktioniert es?
Nach einer mehrtägigen Ausbildung begleiten die StudentInnen ihre/n jeweiligen Buddy/s für ein Studienjahr. Wie die Treffen aussehen, richtet sich dabei nach dem Bedarf der Kinder bzw. Jugendlichen. Bei manchen steht das Lernen für Prüfungen im Vordergrund. Bei anderen ist die gemeinsame Freizeitgestaltung genauso wichtig. Begleitet werden sie von erfahrenen MitarbeiterInnen der WU und der teilnehmenden NPOs, die Sie auf ihre Tätigkeit vorbereiten und vor Ort unterstützen.

Die Erfahrungsberichte zu Lernen macht Schule klingen sehr fein – ein Gewinn für alle Beteiligten und ein Schritt in Richtung Annäherung und Integration.

BriG

Foto © Lernen macht Schule, Christian Dusek

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.