Sinterklaas & Lussekatter – Weihnachten im Kinderfilm

Weihnachtsfilme für Kinder aus anderen Ländern sind nicht nur schön anzuschauen und bringen uns in Weihnachtsstimmung, sie lassen auch in andere Weihnachtswelten blicken und zeigen uns andere weihnachtliche Rituale! Hier erfahrt ihr mehr über Sinterklaas und Lussekatter.

Sinterklaas in den Niederlanden

BENNI DER LAUSEBENGEL © BJF/Cinemagic

Der Sinterklaas (ähnlich wie unser Nikolaus) reist mit seinem Begleiter, dem „Swarte Piet“ am Abend des 5. Dezember mit dem Schiff aus Spanien an, reitet mit seinem Schimmel über die Dächer und verteilt Süßigkeiten und Spielzeug in die Schuhe, die die Kinder aufgestellt haben. Es wird erzählt, dass nur die braven Kinder Geschenke bekommen, der Sinterklaas jedoch schlimme Kinder in einen Sack steckt und mit ihnen nach Spanien fährt.

Im Film BENNI LAUSEBENGEL (BENNI STOUT) möchte Benni unbedingt nach Spanien, weil er glaubt, dass dort sein Vater lebt. Er tut in Folge alles, um als schlimmer Bub vom Sinterklaas auf dem Schiff mitgenommen zu werden!

Knecht Ruprecht

HEXE LILLI RETTET WEIHNACHTEN © Constantin Film

Ist ein Verwandter vom Krampus, auch vom Swarten Piet und besucht in Teilen Deutschlands gemeinsam mit dem Nikolaus am 5. Dezember die Kinder. Ruprecht sollte ursprünglich als „Kinderschreck “dienen und die Kinder zur Frömmigkeit erziehen. Ruprecht ist in eine braune Kutte gekleidet und mit einer Rute ausgestattet.

Im Film HEXE LILLI RETTET WEIHNACHTEN ärgert sich Lilli über ihren kleinen Bruder Leon und zaubert Knecht Ruprecht her, damit er Leon bestraft. Mit diesem Zauber stiftet Lilli natürlich viel Aufregung, denn Knecht Ruprecht ist ein Sensibelchen und der Trubel nimmt seinen Lauf…

Tanz um den Christbaum

NEUES VON UNS KINDERN AUS BULLERBÜ © Einhorn Film

Während es in Mitteleuropa unter dem Weihnachtsbaum meist besinnlich zugeht, wird in Schweden um den Baum und dann gleich durch die ganze Wohnung getanzt. Wir erleben diesen Brauch unter anderem in Kinderfilmen von Astrid Lindgren. In PIPPI GEHT VON BORD sind Vater und Mutter Settergren überrascht über die speziellen Weihnachtslieder, die Tommy und Annika von ihrer Freundin Pippi Langstrumpf gelernt haben: „Jetzt haben wir wieder Weihnachten, Weihnachten, Weihnachten…das soll bis Ostern dauern“. Auch in NEUES VON UNS KINDERN AUS BULLERBÜ haben Lisa, Lasse & Co. viel Freude beim ausgelassenen Tanzen im Haus von Tante Jenni.

In ihrem Buch „Pippi Langstrumpf feiert Weihnachten“ treibt es Lindgren auf die Spitze und lässt Pippi mit Christbaum am Kopf tanzen, weil dieser auch endlich mittanzen möchte.

Weihnachtsessen einmal anders

Dank vieler schöner Weihnachtsfilme aus Skandinavien, insbesondere Schweden, entdeckt man traditionelle Speisen abseits von Karpfen und Keksen. Da gibt es Kötbullar (Fleischklöße), die wir auch aus der Kantine von Ikea kennen. Auch beliebt ist süße Grütze, oder Heringsalat. Eine traditionelle Weihnachtssüßigkeit aus Schweden ist das Safran-Gebäck Lussekatter (Luciakatzen). Viel Spaß beim nachkochen und backen!

Der Weihnachtsmann

KLAUS © Netflix

Während sich das Christkind mit Filmauftritten schwertut (Wie es wirklich aussieht, weiß keiner), ist der Weihnachtsmann, der in vielen Ländern mit seinem Rentierschlitten die Geschenke bringt, in Filmen prominent vertreten. Allein in den letzten Jahren entstanden Filme wie ARTHUR WEIHNACHTSMANN, PLÖTZLICH SANTA oder SANTA & CO – WER RETTET WEIHNACHTEN? Einen etwas anderen Weihnachtsmann liefert der wunderbare KLAUS. Auch im Märchen DIE LEGENDE VOM WEIHNACHTSSTERN reist Sonja zum Weihnachtsmann, damit ihr dieser Fragen beantwortet.

Der Weihnachtsmann (eine sehr freie Weiterentwicklung des Nikolaus ohne religiöse Symbole) bringt vor allem in evangelisch geprägten Ländern wie Deutschland, Skandinavien, in englischsprachigen Länder wie Großbritannien, USA oder Australien die Geschenke. Wir haben alle die Bilder von seiner rotweißen Kleidung im Kopf, aber der Weihnachtsmann trug früher blau, braun und nur manchmal auch rot. Unser heute bekanntes Bild vom rot-weißen-Gewand und dem weißen Rauschebart stammt von fantasievollen Werbeleuten aus dem Hause Coca-Cola. Der Weihnachtsmann ist meist im hohen Norden Zuhause, manchmal aber auch im Schwarzwald oder in der Türkei.

Geschenke am 25. Dezember

Das Christkind bringt die Geschenke traditionellerweise am Heiligen Abend, am 24. Dezember. Der Weihnachtsmann hingegen kommt in der Nacht auf den 25. Dezember (manchmal durch den Kamin) zu den Kindern. Deshalb werden in vielen Filmen die Kinder am Weihnachtsmorgen von Geschenken überrascht. Zum Glück kommt der Weihnachtsmann etwas später, so konnte Kevin in KEVIN ALLEIN ZUHAUS die beiden Banditen Marv und Harry schon am Vorabend in die Flucht schlagen, und am 25. Dezember mit seiner Familie feiern.

Mehr Kinderfilme findet ihr im Blog unter dem Suchbegriff Filme. Weihnachtliche DIY Anleitungen und Ideen für selbstgemachte Geschenke findet ihr im Blog unter DIY.

Ein Gastbeitrag von Clara Huber, Germanistin und Filmvermittlerin im WIENXTRA-Cinemagic. Sie liebt das Kino, Filme und überhaupt jede Art von Geschichte(n). Als zweifache Mama spielen Filme und Bücher für Kinder und Jugendliche nicht nur beruflich, sondern auch privat eine große Rolle. Geheime Leidenschaften: Zeitung lesen und Biografische Einträge auf Wikipedia lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.