Wie finde ich den passenden Schuh?

Es wird kälter und nasser – das heißt die Herbst- und Winterschuhe müssen her. Aber wie kann man am einfachsten den passenden Schuh für Kinder finden? Nachdem Kinderfüße sich im Wachstum befinden, ist das Schuhwerk extrem wichtig. Die falschen bzw. nicht passenden Schuhe – weil zu groß, zu klein, zu schmal etc.  – können Kinderfüße und den gesamten Haltungsapparat nachhaltig schädigen.

Wie die passende Größe finden?

Die Anprobe der Schuhe gibt über vieles Auskunft, aber in den seltensten Fällen über die Passgenauigkeit bei Kinderfüßen. Auf die Frage, ob der Schuh passt oder nicht, können kleine Kinder noch keine richtige Antwort geben. Wir Eltern erhalten dann nur die Info, ob der Schuh gefällt oder nicht. Meiner älteren Tochter passen interessanterweise alle rosaroten Glitzerschuhe – egal welche Größe 😉

Natürlich gibt es den guten alten Fingertest, aber bei den festen Winterschuhen funktioniert er einfach nicht.

Einige Fachgeschäfte bieten unterschiedliche Messmöglichkeiten – von kleinen Plastikmessfüßen bis zum blinkenden Hightech-Computer-Messgerät – für Kinderfüße an. Wichtig ist neben der Länge auch immer die Breite der Füße zu berücksichtigen. Nicht alle Messgeräte ermitteln das automatisch. Abgesehen davon mögen das nicht alle Kinder. Nicht nur einmal habe ich Tränen bei Kindern und entnervte Elterngesichter bei der Ermittlung beobachtet.

Zu breit – zu schmal?

Wenn die Kinder dabei sind und der Schuh es zulässt, einfach die Einlagensohle rausnehmen und die Kinder draufsteigen lassen. So sieht man zumindest, ob Länge und Breite passen.

Rugedigu – der passende Schuh!

Nachdem ich shoppen mit Kindern vermeide, wo es nur geht, behelfe ich mir mit diesem Trick.

Bevor ich Schuhe kaufen gehe, bitte ich meine Kinder mit beiden Füßen auf einen Farbkarton oder Karton zu steigen, male mit einem Stift rundherum, schreibe Name und Datum rein und schneide die Schablone aus.

Mit den Schablonen, immer von beiden Füßen, kann ich im Geschäft seelenruhig das passende Schuhwerk aussuchen. Wichtig dabei ist natürlich, dass es ein Umtausch- und/oder Rückgaberecht bzw. Möglichkeit gibt. Falls die Schuhe trotz akribischen Aussuchens nicht richtig gefallen oder passen.

Für den passenden Schuh gilt es nämlich nicht nur Form, Länge, Breite und Funktion zu erfüllen. Der passende Schuh muss natürlich auch der/dem TrägerIn gefallen.

Viel Spaß!

 

reg

Titelfoto © Bubu Dujmic, Beitragsfoto © Claudia Regan

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.