Alles Körper – Tipps für wissensdurstige Kinder

Der menschliche Körper ist für uns Erwachsene etwas ganz Alltägliches. Oft wird er uns erst wieder bewusst, wenn etwas weh tut, nicht funktioniert oder sich verändert. Für Kinder ist der Körper immer sehr spannend und faszinierend. Je nachdem wie alt sie sind, stellen sich für sie andere Fragen. Zuerst entdecken sie Unterschiede zwischen ihrem eigenen und anderen Köpern. Später stellt sich vielleicht die Frage, warum Fingernägel und Haare schneiden nicht wehtut? Oder warum man blutet? Oder was mit dem Essen passiert? Derzeit gibt es in Wien, neben den Sammlungen im Narrenturm und dem Josephinum, zwei Ausstellungen, die sich mit Körper und Körperfunktionen auseinandersetzen.

Ausstellungen zum Thema Körper

ZOOM Ausstellung: Von Kopf bis Fuß

In gewohnt spielerischer Art und Weise behandelt das ZOOM Kindermuseum in der aktuellen Ausstellung Von Kopf bis Fuß spannende Aspekte bzw. Körperteile und Funktionen. So können sich alle 6- bis 12-Jährigen und ihre neugierigen Begleitpersonen auf die Spuren des Essens begeben. Vom Mund über den Magen bis zur Ausscheidung geht die Reise. Oder ihr nehmt eure eigene Haut unter die Lupe. Überhaupt erfahrt ihr viel Spannendes über den menschlichen Körper anhand der Hands-on-Objekte.
ZOOM Kindermuseum
7., Museumsplatz 1/Hof 2
Fixe Beginnzeiten und Dauer. Reservierung empfohlen!
Eintritt für Kinder frei!

Körperwelten – eine Herzenssache

Noch bis 9.2.2020 gastiert die Wanderausstellung Körperwelten – eine Herzenssache in Wien. Die Ausstellung bietet Innenansichten des menschlichen Organismus. Es werden echte menschliche Präparate gezeigt, also keine Modelle, sondern echte Körper. Generell gibt es keine Altersempfehlung für die Ausstellung. Wichtig ist nur, dass ihr euch vor dem Besuch mit euren Kindern überlegt, ob sie damit umgehen können oder ob es sie oder euch überfordert. Manche Menschen nehmen die Körperwelten als sehr interessant und faszinierend wahr. Andere stehen dieser Schau mit gemischten Gefühlen gegenüber.
Köperwelten – eine Herzenssache
15., Wiener Stadthalle, Studio F
Öffnungszeiten
Tickets: Kinder ab 7 J. € 13,– (Mo-Fr) € 15,– (Wochenende & Feiertage)
Erwachsene € 19,– (Mo-Fr) € 21,– (Wochenende & Feiertage)
(Familientickets und Gruppenermäßigungen)

Bücher & DVDs zum Thema

Bücher zum Thema Körper gibt es wie Sand am Meer. Wenn meine Kinder wieder ein neues Köperthema interessiert, statten wir als erstes der städtischen Bücherei einen Besuch ab. Hier können wir aus der Fülle unterschiedlicher Bücher, das gerade passende Buch auswählen. In der kinderinfo-Leseecke habe ich dieses zum Thema gefunden:

Ich bau mir einen Bruder – Wie unser Körper funktioniert
Anais Vaugelade, Verlag Moritz
Für Kinder ab ca. 7 Jahren

Ein Anatomiebastelbuch, in dem Susa, die Protagonistin sich einen großen Bruder basteln möchte. Susa und die Leser_innen entdecken gemeinsam Schritt für Schritt, was es für einen funktionierenden Körper braucht. Aus meiner Sicht ein guter Ansatz, der es den Kindern und den erwachsenen Vorleser_innen ermöglicht, über die Anforderungen, die Susa an ihren selbst gebauten großen Bruder stellt, den Aufbau unseres Körpers logisch nachzuvollziehen.

DVD-Serie “Es war einmal das Leben” von Albert Barille

Vielleicht könnt ihr euch auch noch an diese Zeichentrickserie erinnern. In mehreren Episoden werden die einzelnen Körperfunktionen kindgerecht erklärt. Mich hat diese Serie als Kind sehr fasziniert. Meine Kindertage sind schon ein paar Jahre her. Die Wissenschaft hat in der Zwischenzeit neue Erkenntnisse hervorgebracht. Aus diesem Grund gibt es eine überarbeitete Fassung. Die DVD-Reihe ist für alle Altersgruppen freigegeben. Meiner Erfahrung nach eignet sich diese Serie für Kinder ab dem dem Volksschulalter. Für Jüngere ist sie zu komplex und zu detailliert erklärt. (Übrigens könnt ihr diese DVD-Reihe auch bei den Städtischen Büchereien ausborgen)

Und dann gibt es noch …

Dem Thema Körper könnt ihr euch noch verspielter widmen. Unser Kollege Stefan Graf aus der wienXtra-spielebox hat passende Brettspiele zum Thema zusammengestellt. In seinem Beitrag stellt er seine Auswahl vor.

Wenn Kinder an einem Thema interessiert sind, saugen sie jegliche Information darüber wie Schwämme auf. Egal ob es um Körper, Dinosaurier, Römer_innen oder Prinzess_innen geht. Wichtig für uns Erwachsene ist, dass wir die Kinder bestimmen lassen: Was und wie viel möchten sie wissen? Nicht und sei es mit den besten Absichten das Ruder übernehmen, lasst euch von euren Kindern leiten und überraschen!

reg

Titelfoto (cc) pixabay
Beitragsfotos (c) ZOOM Children’s Museum/J.J. Kucek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.