DiY – Magnete aus Bügelperlen

Haben eure Kinder schon einmal etwas aus Bügelperlen gemacht? Bügelperlen sind etwas für die Feinmotorik: Bunt und klein, zum Stecken und dann auch noch zum Bügeln, also eindeutig eine Bastelgeschichte, die für Kinder ab dem Volksschulalter geeignet ist. Eigentlich schauen die dabei gewonnenen bunten Sachen immer nett aus, aber richtig eingefahren ist es bei uns, als wir entdeckten, dass man damit auch Muster legen kann.

DiY - Magnete aus Bügelperlen
(c) Brigitte Vogt

Fein ist, dass es online eine ganze Menge Gratis-Vorlagen gibt, die ihr euch einfach herunterladen könnt. Für viele Sachen benötigt ihr lediglich ein Steckbrett, das groß genug für euer Motiv ist. Dann ist unglaublich viel möglich und man kommt richtig ins Basteln, weil es fordert: Man muss genau schauen, aber andererseits geht es auch ziemlich schnell, wenn das Motiv nicht zu groß oder komplex ist.

Meine kleine Nichte liebt Regenbogen-Einhörner und spielt ständig mit ihnen. Daher haben wir für sie Regenbogen und Regenbogen-Einhörner gemacht. Die kann man einerseits aufhängen und andererseits haben wir daraus Magneten für ihre Pinnwand gemacht.

Magnete aus Bügelperlen – das braucht ihr dazu

  • Bügelperlen
  • Steckbrett in der passenden Größe
  • eventuell eine Vorlage, wenn ihr ein spezielles Motiv machen möchtet
  • Magnete – wir haben selbstklebende Magnete genommen
  • Kleber, falls die Magnete nicht selbstklebend sind

Tolle Motive, zum Teil auch coole dreidimensionale Vorlagen findet ihr im Buch “Just Bead It! Trendige Ideen mit Bügelperlen” vom Christophorus Verlag, das ihr euch hier bei uns in der kinderinfo anschauen oder in den Wiener Büchereien ausborgen könnt. Wir haben daraus zum Beispiel Fliegenschutz für Gläser gebastelt, die unterschiedliche Früchte darstellen sollen. Ich finde, es ist ein netter Hingucker und ein liebes kleines Geschenk.

BriG
Fotos © Brigitte Vogt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.