Tassen und Porzellanmalstifte

DIY: Porzellantassen bemalen

In der Jahreszeit, in der es früher dunkel wird, gestalte ich immer wieder gerne etwas Kreatives. Wenn es draußen kalt ist, ist es umso angenehmer, es sich drinnen mit Freund_innen und Kindern gemütlich zu machen und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Diesmal haben wir Tassen mit Sprüchen versehen oder bemalt, um sie nachher Mama, Papa oder Bekannten als Geschenk zu geben. Im Handumdrehen können Tassen, aber auch Teller, Müslischalen oder Vasen dekoriert werden und einen persönlichen Touch bekommen.

Was ihr dafür braucht:

  • weiße Porzellantassen
  • Porzellanmalstifte oder Porzellanmalfarben und Pinsel: Anmerkung – Einfacher ist es, wenn ihr Farben wählt, die nicht eingebrannt werden müssen. Das heißt, sie werden durch eine lange Trockenzeit fixiert und müssen nicht im Backofen eingebrannt werden. Beachtet die Aufschrift der jeweiligen Verpackung, da steht alles genau oben.
  • Unterlage wie z.B. Zeitungspapier
  • eventuell Wattestäbchen

So geht’s:

  1. Legt eine Unterlage oder Zeitungspapier auf den Tisch auf. Dann könnt ihr auch schon eine Tasse nehmen. Es ist empfehlenswert, die Tasse zuerst gut mit Wasser und Schwamm zu reinigen. Der Porzellangegenstand soll fettfrei sein, damit die Stifte und Farben gut halten.
  2. Schreibt mit den Porzellanmalstiften euren Lieblingsspruch, einen Geburtstagswunsch oder malt eine kreative Zeichnung auf die Tasse bzw. den Porzellangegenstand. Wer lieber “Free-Style”-Malen mag, kann unterschiedliche Porzellanfarben verwenden und freihändig etwas zeichnen. Das können klare Symbole sein, wie ein Herz oder ein Schmetterling. Ich bin eher ein Fan vom abstrakten Malen und vermische die Farben und schaue, was dabei herauskommt. 🙂 Das ist auch für mehrere Altersgruppen geeignet. Wenn euch etwas, das ihr gemalt habt, gar nicht gefällt, dann befeuchtet ein Wattestäbchen und wischt es weg.
  3. Danach stellt ihr die Porzellantasse auf die Seite und lasst sie mehrere Stunden trocknen. Bitte dabei immer die Aufschrift auf der Packung beachten. Ich habe immer mit Farben gemalt, die durch eine lange Trockenzeit fixiert wurden. Am nächsten Tag sind die Kunstwerke schon gegen Kratzer und Einflüsse des Geschirrspülers beständig. Somit könnt ihr gleich euren nächsten Tee aus der selbst bemalten Tasse trinken oder Blumen für Mama oder Papa in die neue Vase geben.

Cool oder? Und so kinderleicht! 🙂

Viel Inspiration beim Malen, Schreiben, Kreieren!

P.S.: Seid ihr jetzt erst so richtig neugierig auf weitere DIY-Tipps? Dann holt euch hier weitere Tipps für kreative Stunden. Kreativkurse, Workshops und Aktivitäten rund um Malen, Zeichnen, Basteln findet ihr auf unserer Infoliste.

DS
Fotos (c) Daniela Saceric

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.