https://blog.kinderinfowien.at

Kinderbücher zum Thema Wahrheit und Lüge

Sagen Kinder eigentlich immer die Wahrheit? Ist es wirklich so, wie da Sprichwort sagt: Kindermund tut Wahrheit kund! Oder was glaubt ihr, ab wann können Kinder schummeln? Und ist die Unwahrheit sagen eigentlich immer schlecht?

Ich kann mich noch an einen peinlichen Moment in der Straßenbahn erinnern, als meine Tochter mich – lauter als nötig – auf die hässliche Nase der Sitznachbarin hinwies. Spätestens da war klar, dass wir ihr dringend erklären mussten, dass man nicht jeden Gedanken über andere vor ihnen laut aussprechen muss. Ab da folgten noch viele erzieherische Feinheiten in Richtung Höflichkeit und Diplomatie, die mit Wahrheit zu tun haben, mit Verschweigen und auch manchmal mit Lügen.

Kinderbücher zum Thema Wahrheit und Lüge

Kinderbücher sind einfach herrlich – kein Thema, das sie nicht aufgreifen. Daher gibt es natürlich auch welche zum Thema Lügen bzw. die Wahrheit sagen. Diese 3 habe ich ausgesucht:

Alles echt wahr! Oder Rabenstarke Schwindeleien für alle Gelegenheiten. Nele Moost, Annet Rudolph. Esslinger Verlag, 3-6 Jahre

Es gibt viele Bücher vom kleinen Raben Socke mit seinen Freunden. Hier werden sie von Tante Törtchen zum Urlaub am Bauernhof eingeladen, doch statt der vermuteten vier wird die ganze Freundesgruppe heimlich mitgebracht. Dadurch ergeben sich viele lustige Situationen und Versprecher z. B. weil Eddi-Bär meint, Schwindeln bedeutet, immer ja zu sagen. Dass durch ihre Schummeleien aber auch die anderen Tiere bestraft werden, ist weniger lustig. Auch können die Freunde das Spielen nicht so richtig genießen, wenn sie ständig fürchten müssen, entdeckt zu werden. Wie gut, dass Tante Törtchen sie entdeckt und alles gut ausgeht. Das Kinderbuch hat schon mehr Text und es braucht daher Zeit um es gemütlich vorzulesen. Die lustigen Situationen, sorgen dafür, dass das Thema nicht trocken abgehandelt wird und dennoch die Schwierigkeiten aufgezeigt werden.

Fredy flunkert. Lügen haben lange Hälse. Jacqueline und Daniel Kauer, Verlag KaleaBook, 4-10 Jahre

Dieses Bilderbuch handelt von Fredy, einem Lama, das gerne flunkert, um bei seinem Freund erfolgreicher zu wirken. Sein Freund Fauli, das gutmütige Faultier, wundert sich zuerst nur, ist stolz auf seinen Freund, doch irgendwann hat es genug von den ganzen Lügen. Wie gut, dass sie sich aussprechen und Fredy erfährt, dass er für seinen Freund Fauli gar nicht erfolgreich sein muss.
Die Geschichte ist nett und liebevoll gezeichnet, die Charaktere sympathisch und es vermittelt Lösungen. Sicher ein Buch, über das man mit Kindern gut das Thema Schwindeln, Lügen und Übertreiben besprechen kann. Zusatzgewinn: Je 2 Seiten geben Auskunft über die Besonderheiten eines Lamas bzw. eines Faultiers.

Echt wahr? Antje Damm, Moritz Verlag, ab 6 Jahren

Ein herrliches Buch, das umfangreich aber mit wenig Text und herrlichen Bildern zum Nachdenken und Diskutieren anregt. Spielerisch werden hier große philosophische Themen aufgegriffen: Lügt man, wenn man etwas verschweigt? Gibt es nur eine Wahrheit? Auch über Seemannsgarn, die Mogelpackung, den Placebo-Effekt und über tricksende Paviankinder erfahrt ihr etwas.

https://blog.kinderinfowien.at
® BarbaraMair

Das Buch “Fredy flunkert” könnt ihr euch bei uns in der kinderinfo anschauen. die anderen beiden gibt´s bei den Wiener Büchereien, wo Kinder bis 18 Jahre Bücher gratis ausborgen können. Wir lesen gern, darum stellen wir euch hier im kinderinfo-Blog immer wieder Kinderbücher vor:

BriG
Foto (c) Brigitte Vogt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.