Spielplatz im Alfred-Böhm-Park

Ich habe den Alfred-Böhm-Park bei einem mobilen Kinderinfo-Einsatz mit Hollis Grätzltour kennengelernt. Der Park liegt ein bisschen versteckt zwischen Wohnhausanlagen beim Eisenstadtplatz. Der Spielplatz ist wirklich toll und ein Muss, wenn eure Kinder gerne klettern.

Alfred-Böhm-Park

Der Park ist groß, langgezogen und wirkt ruhig und gemütlich, weil auch am Rand Wohnhausanlagen mit Grünflächen sind. Da er ganz in der Nähe der U-Bahn Station Troststraße liegt, ist er gut mit den Öffis zu erreichen. Altbaumbestand wechselt sich mit Wiesenflächen ab, ein großer eingezäunter Hundeauslaufplatz liegt im unteren Bereich, während der Spielplatz eher am oberen Rand des Parks liegt.

Spielplatz im Alfred-Böhm-Park

Das gesamte Gelände des Spielplatzes ist eingezäunt. Allerdings ist der Spielplatz weitläufig angelegt und durch den Hügel mit der Rutsche nicht wirklich überall einsehbar. Dafür liegen viele Bänke oder Spielgeräte schattig unter Bäumen. Der Spielplatz im Alfred-Böhm-Park ist auch gut von der Laaer-Berg-Straße aus zu erreichen, wo ich auch ein Mobilklo gesehen habe.

Für die Jüngeren

Natürlich gibt es einen Sandspielbereich, der allerdings ziemlich vertrocknet und hart aussah. Dort gibt es auch einen Trinkwasserbrunnen. Balanzierstege, eine breite Rutsche, eine Nest- und Kleinkinderschaukel, ein Drehspiel sowie Kletterrutschkombis laden zum Erkunden ein. Besonders beeindruckend ist auch der Schlossberg, der mit hohen Palisadengängen umgeben ist. Von oben führt die lange, schnelle Rutsche mutige Abenteurer_innen nach unten. Direkt vor den Ballspielkäfigen ist ein Bodentrampolin und bunte Holzliegen.

Für die Älteren

Der Kletterparkour ist einfach beeindruckend. Hier wäre ich auch gerne Kind! Auf gut zwei Meter Höhe führen Leitern und über Seile und Netze wird geklettert und geturnt. Die ganz Mutigen schwingen sich mit Handgriffen ganz ohne Sicherung von einem Podest zum anderen. Wirklich toll! Verschiedene Schaukeln und eine Seilbahn bzw. ein Flying Fox runden das Angebot ab. Ganz hinten am Spielplatz sind zwei eingezäunte Ballspielkäfige. Direkt davor steht ein Tischtennistisch aus Beton und gegenüber, außerhalb des eingezäunten Geländes, liegt die Skateranlage. Auf der anderen Seite der Käfige habe ich noch ein kleineres Klettergerüst aus Stahl gesehen. Auch auf der Wiese gegenüber steht ein hohes Klettergerüst mit Netzen und ganz in der Nähe ist ein Netz für Federball gespannt. Außerdem findet in den Sommermonaten im Alfred-Böhm-Park Parkbetreuung durch die Kinderfreunde statt.

Spielplatz gesucht?

Die findet ihr hier im Blog unter Spielplätze. Noch mehr Spielplatz-Tipps von Eltern haben wir auf unserer Info-Liste gesammelt. Was ist euer Lieblings-Spielplatz? Hinterlasst doch ein Kommentar, den wir als Tipp auf unsere Spielplatz-Liste aufnehmen können.

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.