Welche Sportart passt zu meinem Kind? Schach

Schach kommt euch vielleicht nicht als erster Gedanke, wenn ihr über die passende Sportart für eure Kinder nachdenkt. Nichtsdestoweniger ist das “Spiel der Könige” einen Gedanken wert und eine ziemlich spannende Denksportart.

Mit Schach wird bei uns oft  Begabtenförderung und Denksport für einen kleinen elitären Kreis in Verbindung gebracht. In einigen Ländern ist Schach wiederum fixer Bestandteil des Lehrplans und alle Kindern lernen Schach in der Schule. Im Rahmen unserer Serie, “Welche Sportart passt zu meinem Kinder?”, möchte ich euch heute Schach und die damit verbundenen Fragen nach:

  • Was wird trainiert?
  • Ab welchem Alter?
  • Vor- und Nachteile?

vorstellen.

Was wird trainiert?

Nachdem es sich um Denksport handelt, werden bei dieser Sportart die kognitiven und intellektuellen Fähigkeiten trainiert. Beim Schach kommt es vor allem auf Konzentration, Berechnung, Intuition und Inspiration an. Aber auch Kreativität und Fantasie hinsichtlich der Spielideen und Züge. Beim Erlernen spielt die Fantasie der Kinder eine große Rolle. Die Figuren wie Springer, Turm, König, Königin regen das Vorstellungsvermögen der Kinder an und damit werden die Figuren und Züge quasi lebendig. Kinder lernen dabei zuerst nachzudenken und dann etwas zu tun. Sie analysieren, planen, reagieren. Abgesehen davon üben sie Geduld und Aufmerksamkeit. Die positiven Effekte des Schachs auf Schulleistungen wurde an einer Grundschule in Trier untersucht.

Ab welchem Alter?

Mit Schach können Kinder sehr früh beginnen. Teilweise gibt es bereits in Kindergärten Schach-Angebote. In der Regel beginnen Kinder im Alter ab 6  Jahren. In einigen Wiener Schulen und Nachmittagsbetreuungseinrichtungen gibt es Trainingsangebote.

Vor- und Nachteile dieser Sportart?

Toll an Schach ist, dass es ein Ganzjahressport ist. Man kann es drinnen und draußen, allein gegen den Computer oder zu zweit spielen. Es ist ein generationsübergreifender Sport. Kinder, die gerne und gut Schach spielen, können ohne weiteres Erwachsene herausfordern und ernst zunehmende Gegner_innen sein. Schach ist auch ein Sport bei dem die körperliche Fitness oder auch körperliche Einschränkungen keine Rolle spielen. Wenn man die Spielregeln einmal beherrscht und ein Schachbrett hat, kann man loslegen.

Lust bekommen? In Wien gibt es mehrere Trainingsmöglichkeiten für Kinder: Vereine, Schachtreffs und teilweise sogar an der eigenen Schule oder im Hort.

Welche Sportart interessiert euch noch? Tipps für die Auswahl findet ihr im Beitrag: Welche Sportart passt zu meinem Kind?

reg

Foto (c) (c) pixabay.com/de/photos/junge-schach-landschaft-kind-wei%C3%9F-2756201/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.