Augmented Reality in der österreichischen Nationalbibliothek

War ihr schon einmal in der Österreichischen Nationalbibliothek. Ich habe vor ewigen Zeiten dort Bücher ausgeborgt und im wunderschönen Lesesaal durchgearbeitet. Aber dabei ist es nicht geblieben. Denn dort gibt es auch wirklich cooles Kinderprogramm. Kein Wunder, dass es auch bei unserer Besucher_innen Umfrage mit einem Beitrag vorne weg dabei war. Hier der Bericht von Manu, die mit ihren zwei Kindern im Alter von 1 und 8 Jahren dort war:

Familienführung (c) Österreichische Nationalbibliothek, K.Pichler

Es war wieder einmal einer dieser Tage in der kalten Jahreszeit, als ich das Freizeitangebot für Kinder in Wien durchstöberte. Dazu verwende ich am liebsten die Homepage von WIENXTRA oder die Kinderaktiv-App am Handy. Ich bin auf die Kinderführung „Die Bücherwürmer“ im Prunksaal der österreichischen Nationalbibliothek aufmerksam geworden: ein Augmented-Reality-Erlebnis. Sofort dachte ich, dass diese Führung für meinen älteren Sohn perfekt wäre. Als ich ihm davon erzählt habe, war seine erste Reaktion zu „Führung in der Bibliothek“ wenig aufregend, aber bei meinem Hinweis, dass er ein Tablet dazu verwenden darf, fiel sofort: JAAA, UNBEDINGT!

Smartphone? Tablet? Augmented Reality? Ja oder Nein?

Da sind wir nun bei dem wichtigen Thema für mich als Mama angelangt: dem Umgang unserer Kinder mit digitalen Medien. Valentin hat im Sommer zweimal den Games-Workshop in der Wiener Spielebox besucht und die Key Massage für uns war: Es geht nicht darum, ob die Kinder digitale Medien benützen, denn in unserer digitalisierten Welt wird dieser Umgang so oder so erfolgen.

Augustinerlesesaal (c) Österreichische Nationalbibliothek

Vielmehr muss ich mich als Mama fragen, welche Medien meine Kinder konsumieren und wie viel Zeit sie damit verbringen sollten. Also stimme ich mit meinem Sohn überein: JA zu einer Kinderführung mit Tablet bzw. Augmented Reality. Das machte uns gleich sehr neugierig und so buchte ich online die Kinderführung um € 5,00 pro Kind und € 10,00 pro Erwachsenen.

Erreichbarkeit der Österreichischen Nationalbiliothek

Wir sind mit der U-Bahn bis Karlsplatz gefahren und dann den restlichen Weg zu Fuß zur Nationalbibliothek gegangen. Kinderwagen hatte ich zu Hause gelassen und mich stattdessen für die Babytrage entschieden. Ich bin über diese Wahl sehr froh gewesen, da ich mich mit dem Kinderwagen im Prunksaal sehr geplagt hätte.

Augumented Reality Kinderführung (c) Österreichische Nationalbibliothek, K.Pichler

Kinderführung „Die Bücherwürmer“ im Prunksaal mit Augmented Reality

Nach einer kurzen Einführung hat die Führerin jedem einzelnen Kind das Tablet mit Kopfhörern eingerichtet und überreicht. Die Vorgehensweise war simpel: Jeweils eine bestimmte Station im Prunksaal, in deren Nähe wir standen, musste mit dem Tablet gescannt werden. Daraufhin erschienen am Tablet drei Bücherwürmer, die mit dem Kind sprechen und ihm etwas über den Prunksaal und seine Schätze erzählen.

Von Beginn an wurde Valentin davon mitgerissen und hat sich von nichts mehr ablenken lassen. Besonders gut hat mir als Mama gefallen, dass die Kinder zwar alleine mit dem Tablet und den Bücherwürmern beschäftigt waren, aber dazu nur kurze Sequenzen präsentiert bekamen, die danach von der Führerin noch einmal gemeinsam besprochen wurden. Genau so stelle ich mir den Umgang mit digitalen Medien vor: Einerseits Kinder auszuprobieren lassen, andererseits Inhalte, die sie erfahren, im Nachhinein gemeinsam besprechen und – wenn nötig – ergänzen.

Augumented Reality Kinderführung (c) Österreichische Nationalbibliothek

Fazit

Es war eine abwechslungsreiche und interaktive Kinderführung von angenehmer Länge, in der Inhalte auf digitale und analoge Weise präsentiert werden. Ich finde sie für Kinder ab der 2. Klasse Volksschulklasse geeignet. Geschwisterkinder im Babyalter können zur Führung im Tragetuch problemlos mitgenommen werden. Kleiner Nachteil: Mit Kinderwagen ist es umständlich und es gibt nur wenige bis gar keine Sitzmöglichkeiten. Weitere Termine werden in den Weihnachts- und Semesterferien angeboten.
Tipp: die Kinder warm einkleiden, denn es ist im Prunksaal, besonders im Winter, sehr kühl.

Österreichische Nationalbibliothek
1., Josefsplatz 1
onb.ac.at

Barrierefreien Zugang über den Eingang „Mitteltor der Neuen Hofburg“ (Auffahrt linke Rampe; rechter Torflügel sperrbar mit Euro-Schlüssel oder Anmeldung über die Gegensprechanlage). Parkplätze für mobilitätseingeschränkte Personen befinden sich im Kurzparkzonenbereich am Heldenplatz. Barrierefreiheitserklärung

Vermittlungsprogramm
Informationen zu der Kinderführung Bücherwürmer für Kinder von 6-10 Jahre sind hier zu finden. Auch im Papyrus-, Globen-, Esperanto-, Geldmuseum gibt es immer wieder Führungen für Familien. Alle Führungen findet ihr hier.

XTRA-TIPP
Im Kinderaktiv-und Ferienspiel-Programm gibt es regelmäßig vergünstigte Workshops und Aktionen für Kinder von 0-13 Jahren in Wiener Museen, auch in der Österreichischen Nationalbibliothek, im Papyrus-, Globen-, Esperanto-, Geld– oder Literaturmuseum. Ihr könnt sie einfach unter Events auf unserer Kinderinfo-Homepage suchen.

Bücherwürmer – Führung (c) Manu, Österreichische Nationalbibliothek

Winterferien – was tun?

  • Alle Museen, die wir mit Kindern besucht haben, stellen wir euch hier vor.
  • Indoorspielplätze stellen wir hier vor, alle Angebote in Wien haben wir hier gesammelt.
  • Anregungen für Outdoor wie Winterspaziergänge, eine Spielplatzwanderung im Lainzer Tiergarten oder eine Winterwanderung zur Araburg: Noch mehr Anregungen findet ihr hier.

Ferienspiel, Spiele zuhause oder in der Sporthalle oder doch lieber ein Besuch im kinderfreundlichen LokalWas ist euer Lieblingsplatz in Wien? Wo tankt ihr auf? Wo lasst ihr euch inspirieren? Teilt es mit uns, vielleicht können wir euren Tipp hier im Kinderinfo-Blog teilen.

Gastautorin Manu, BriG
Fotos (c) Manu, Österreichische Nationalbibliothek, Österreichische Nationalbibliothek

1 comments on “Augmented Reality in der österreichischen Nationalbibliothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.