Bewegungspiele im Park

Je älter meine Kinder werden, desto mehr mögen sie Bewegungsspiele. Nach ein paar Runden am Spielplatz wollen sie nun lieber Federball, Frisbee, Gummihüpfen oder Bewegungsspiele mit uns Erwachsenen oder ihren Freund_innen spielen. Ich finde das sehr lustig und es macht mir Spaß, alte Kinderspiele mit ihnen gemeinsam wieder zu spielen. Einige dieser Spiele funktionieren nur in größeren Gruppen. Es gibt aber immer wieder Situationen, in denen man als Familie allein mit Kindern unterwegs ist und keine Freund_innen dabei sind. Neben den Klassikern wie Fangen und Verstecken spielen könnt ihr die folgenden Bewegungsspiele einmal ausprobieren. Meiner Erfahrung nach funktionieren diese Spiele ab mind. 4 Mitspieler_innen. Wichtig für unsere Spieleauswahl ist, dass das Bewegungsspiel sowohl für die Ältere (5 1/2 J.) als auch für die Jüngere (3 1/2 J.) passend ist.

Ausflugstipp Steinhof im blog.kinderinfowien.at
(c) reg

Ochs am Berg

Dieses beliebte Bewegungsspiel kennen viele auch unter dem Namen “Donner – Wetter – Blitz”.

Was braucht ihr dazu:

  • mind. 4 Mitspieler_innen
  • einen Baum oder eine Mauer zum Einschauen
  • etwas als Startlinie z. B. kleine Stöcke, Steine etc.

Und so wird es gespielt:

Ein_e Spieler_in schaut bei einer Mauer oder einem Baum ein. Die übrigen Spieler_innen stehen ein paar Meter entfernt hinter der Startlinie und bewegen sich auf die Mauer oder den Baum zu. Ziel ist es, als erste_r den Baum oder die Mauer zu erreichen. -Das Kind, das einschaut, spricht folgenden Satz: “Ochs am Berg!” oder “Donner – Wetter – Blitz”. Wenn das Sprücherl fertig gesagt ist, dreht er_sie sich um. Alle übrigen Mitspieler_innen müssen erstarrt sein. Wer sich noch bewegt, muss wieder zurück an die Startlinie. Wer als erste_r den Baum oder die Mauer erreicht, ist der neue Ochs. Am meisten macht es Spaß, wenn ihr das Sprücherl in unterschiedlichen Sprechtempi aufsagt.

Bockspringen und Hindernisse überwinden

Ein Bewegungsspiel ohne Gewinner_innen und Verliehrer_innen. Wenn es Erwachsene und Kinder gemeinsam spielen, hängt es vom Alter der Kinder ab, ob nur springen oder auch “drüberkrabbeln” erlaubt ist.

Was braucht ihr dazu:

  • mind. 4 Mitspieler_innen
  • falls vorhanden, könnt ihr auch im Park vorhandene Gegenstände miteinbeziehen.

Und so wird es gespielt:

Wenn ihr ohne weitere Hindernisse spielt, müsst ihr euch in einer Reihe mit etwas Abstand voneinander aufstellen. Der_die letzte in der Reihe beginnt. Alle übrigen Mitspieler_innen knien sich auf den Boden und machen sich ganz klein. Die Springer_in versucht nun, über alle Hindernisse zu springen. Sollten die erwachsenen Hindernisse zu groß sein, dann müssen die Kinder einfach drüberkrabbeln. Nach dem letzten Hindernis wird der_die Springer_in selber zum Hindernis und der_die letzte in der Reihe zum_r Springer_in.

Für mehr Spielspaß in kleiner Runde könnt ihr auf diese Art und Weise eine Wiese überqueren anstatt einfach drüber zu laufen. Eine weitere Variante ist, dass ihr auch vorhandene Objekte im Park als Hindernisse einbaut.

Ziel werfen mit Frisbee, Ball oder Wasserbomben

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, welche der drei Wurfgeschosse bei meiner 3- und 5-Jährigen am beliebtesten sind. Die Wasserbomben natürlich :-). An heißen Sommertagen macht das aber auch einfach sehr viel Spaß!

Was braucht ihr dazu:

  • ein Frisbee, einen Ball oder Wasserbomben
  • Kreide oder Steine, um die Startlinie und das Ziel festzulegen

Und so wird gespielt:

Ihr legt eine Startlinie und ein Ziel fest und dann versuchen alle der Reihe nach das Ziel zu treffen. Damit es nicht fad wird, erhöhen wir den Schwierigkeitsgrad mit jedem Wurf: Beim ersten Mal ganz normal, dann mit der linken bzw. schwachen Hand, durch die Beine, von der Seite, mit dem Rücken zum Ziel etc.

Alle diese Spiele könnt ihr natürlich auch bei Kindergeburtstagen mit größeren Gruppen spielen.

Welche Bewegungsspiele kennt ihr für kleine Gruppen? Welchen Spiele können Erwachsene und Kinder gut miteinander spielen? Noch mehr Spielideen für drinnen und draußen findet ihr auch in unserem Blog unter Spiel.

Es müssen aber nicht immer klassische Gruppenspiele sein. Kinder lieben es, sich zu bewegen. Purzelbaum, Räder schlagen etc. machen ebenfalls sehr viel Spaß.

Eine Liste mit kinderfreundlichen Parks in Wien findet ihr in den Infos A-Z unter Ins Grüne – Plätze zum Wohlfühlen auf kinderinfowien.at

reg

Titelbild (c) Banana Stock
Foto mit Wasserbombe (c) HG-Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.