Ottakringer Bad

© S.L.

Seid ihr auf der Suche nach einem Bad mit einer tollen Aussicht auf unsere Stadt?
Dann solltet ihr unbedingt einmal im Ottakringer Bad vorbeischauen.

Der Panoramablick auf Wien ist einmalig und das Bad bietet Ruhe vom hektischen Treiben der Großstadt.

Auch für Kinder und Familien ist das Bad ein toller Ausflug mit Abkühlung für zwischendurch.
Fein ist, dass das Ottakringer Bad ein Kombibad ist, also auch bei Schlechtwetter lohnt sich ein Besuch.

Für die Kleineren

Ich empfinde das Kombibad als besonders passend für den Besuch mit kleineren Kindern, da Kinderbecken, Rutsche, Spielplatz und die überschaubare Liegewiese eine gute Infrastruktur bieten.

Nach meiner Wahrnehmung wird das Bad gerne von Familien und Senior_innen genutzt. Im Sportbecken geht es eher gemütlich zu.

Beim Kinderbecken bei der Wasserrutsche und beim Wasserpilz ist es sehr lebendig.
An heißen Sommertagen kann es hier schon einmal zugehen und auch bei der Rutsche kann es zu Wartezeiten kommen – Sonnenschutz nicht vergessen, denn Kinderbecken und Rutsche sind ohne Schatten!

Spielplatz

Der Spielplatz liegt im unteren Bereich der Anlage und ist von Bäumen umrahmt und liegt teilweise im Schatten. Hier gibt es Schaukeln, ein Klettergerüst, eine Rutsche und eine Sandkiste. Eine perfekte Verschnaufpause für alle Wasserratten.

Für die Größeren

© S.L.

Im Vergleich zum Kongreßbad, das auch im 16. Bezirk ist, geht es im Ottakringer Bad weniger actionreich und abenteuerlich zu.

Dafür bietet das Kombibad mit seiner sehr großen Wiese und dem Fußballplatz, die Möglichkeit, sich sportlich ein bisschen mehr auszutoben.

Im Sportbecken ist das Reinspringen von der Seite nicht erlaubt.
Möchtet ihr Bahnen ziehen, bietet sich das Sportbecken drinnen sehr gut an. Hier ist vor allem im Sommer sehr wenig los und ihr könnt in Ruhe schwimmen.

Anreise und weitere Infos

© S.L.

Das Bad erreicht ihr direkt mit den Bus 46A (Ottakringer Bad, Station beim Eingang) von der U3 (Ottakring). Sportliche könnten auch mit dem Fahrrad hinfahren.

Da sich das Bad auf dem Wilhelminenberg befindet, ist die Hinfahrt jedoch sehr steil und es kann vollgepackt mit allen Badesachen sehr anstregend sein – es sei denn, ihr habt ein E-Bike. 😉

Das Bad ist komplett barrierefrei zugänglich inklusive Beckenlift.
Es gibt zahlreiche Umkleidekabinen und Sanitäranlagen beim Eingang.

Habt ihr Hunger, bietet die Speisekarte des Bad-Restaurants Bad-Klassiker wie Pommes oder Würstel an. Es punktet vor allem durch seine erhöhte Terrasse, die einen wunderbaren Panoramablick auf Wien bietet. Einen eigenen Eisstand gibt es beim Kinderbecken.

Xtra-Tipp!

Direkt gegenüber vom Ottakringer Bad befindet sich die Kuffner Sternwarte, die ein tolles Programm für Kinder anbietet. Im ferienspiel- und kinderaktiv-Programm gibt es immer wieder Veranstaltungen dort.

Vielleicht lässt sich der Badausflug mit einem Ausflug zu den Sternen verbinden.
Die Öffnungszeiten und das aktuelle Programm gibt es hier: kuffner-sternwarte.at

Wart ihr auch schon im Ottakringer Bad? Was hat euch besonders gut gefallen? Welches ist euer Lieblings-Panorama-Schwimmbad in Wien?

Blogbeitrag: FE
Bilder: © S.L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.