Spielplatz Webhuberpark im blog.kinderinfowien.at

Spielplatz Weghuberpark

Der Spielplatz Weghuberpark befindet sich an der 2er Linie mitten in der Stadt. Zwischen Fahrbahn und Spielplatz ist der Fahrradweg, Fußgängerweg und ein Grünstreifen. Schattig, klein aber fein – ein Tipp für Eltern, die in der Stadt unterwegs sind und einen kleinen Zwischenstopp machen möchten.

Für die jüngeren Kinder

Der Spielplatz Weghuberpark spricht mit seinem Angebot eher die jüngeren Kinder an. Besonders gut hat meiner Kleinen (2,5 J.) die breite Rutsche gefallen. Überhaupt ist das Angebot an unterschiedlichen Rutschen für einen eher doch kleinen Spielplatz erstaunlich.

Die Sandkiste ist groß und gut beschattet durch die großen Bäume. Überhaupt gibt es hier im Sommer viel Schatten. Für die erwachsenen Begleitpersonen sind die vielen unterschiedlichen  Sitzgelegenheiten und die Übersichtlichkeit des Spielplatzes auch sehr praktisch. Wenn es für die Kinder passt, kann man sich einfach im Hintergrund halten und den Kindern etwas Spiel- und Freiraum lassen, da der Spielplatz so übersichtlich ist und genügend Sitzgelegenheiten am Rand bietet.

In Richtung 2er Linie ist der Spielplatz Webhuberpark eingezäunt. Hinter dem Spielplatz, etwas erhöht befindet sich der Weghuberpark. Der Park und der Spielplatz sind durch Treppen getrennt, aber es gibt keinen Zaun. Diese Info ist für Eltern mit sehr explorativem Nachwuchs wahrscheinlich wichtig 😉

Für die älteren Kinder

Aus meiner Sicht gibt es nicht so wirklich viel für ältere Kinder. Der Ballspielkäfig und die Basketballkörbe werden am ehesten von den älteren Kindern und Teens bespielt.

Infrastruktur

Im Park gibt es ein WC, Trinkwasser und etwas weiter hinten einen Imbisswagen (gehört zum Hotel), der im Sommer (bei Schönwetter) ab 12:00 geöffnet hat. Zum Essen mitgebrachter Jause gibt es oberhalb vom Spielplatz einige Sitzbank-Tisch-Kombinationen. Im Gegensatz zum Spielplatz kann hier allerdings geraucht werden. Die Sitzstufen direkt beim Spielplatz bieten sich auch als guter Jausenplatz an und sind rauchfrei.

Fazit:

Als Zwischenstopp oder wenn man ums Eck wohnt ein feiner Spielplatz – vor allem für die jüngeren Kinder. Auf kleiner Fläche können die Kinder erstaunlich viele unterschiedliche Sachen ausprobieren. Im Sommer ist er gut besuchbar, weil die großen Bäume angenehmen Schatten bieten.

Weghuberpark
7., Lechenfelderstraße/Museumsstraße

Welchen Spielplatz könnt ihr in der Stadt empfehlen? Welcher Spielplatz eignet sich eurer Meinung nach für einen kleinen Zwischenstopp?

Noch mehr Spielplatzbeschreibungen findet ihr im blog unter: Spielplatz
Eine Auflistung der Wasser- und Sandbereiche auf den Wiener Spielplätzen in allen 23 Bezirken findet ihr auf der kinderinfo-Liste: Matsch & Gatsch in den Infos von A-Z.

Unsere 15 Lieblingsspielplätze, die auch einen Ausflug wert sind, findet ihr im neuen blog-Magazin: Die schönsten Spielplätze! Das Magazin gibt’s auch in Print und gratis zu bestellen.

reg

Fotos © reg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.