Üben leichtgemacht

Okay, ich gebe es zu, richtig leicht ist es nur dann, wenn das, was geübt werden soll – in unserem Fall ein Musikinstrument – wirklich Spaß macht, mehr als das meiste andere überhaupt.

Ich hab selbst nie gern geübt und ich mochte es auch nicht, meine Kinder dazu anhalten zu müssen. Aber als visueller Typ kam bei mir eine Übungs-Übersicht gut an, welche die Klavierlehrerin meiner Tochter austeilte. Sie meinte damals in der 2. Klasse, dass 5 Minuten üben am Tag genügen würden. Und meiner Tochter hat es gefallen, die Übungszeiten abhacken oder mit einem Klebepunkt markieren zu können.

Manchmal, wenn ich einen Kurs in Autogenem Training halte, dann biete ich so etwas Ähnliches an und viele nehmen es gern auf. Vielleicht entspannt es ja auch euer Übe-Dilemma 🙂

BriG
Foto © Brigitte Vogt

One thought on “Üben leichtgemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.