Unsere drei liebsten Memory-Spiele

Unsere liebsten Memoryspiele

Spielt ihr Memory? Memoryspiele sind ja eigentlich Anfänger_innenspiele, also etwas für kleine Kinder. Aber da meine Schwester Memorys liebt und immer wieder neue mitbringt, gehören sie zu unserem fixen Spielinventar. Und es gibt wirklich unglaublich viele, spannende und schöne Varianten dieses Spielklassikers!

Derzeit sind diese drei Memoryspiele unsere Favoriten:

  • Classic Geometrie Memo Plus © Werkstatt Design
    Das ist ein wirklich schönes Memory aus Holz mit geometrischen Formen in schwarz weiß. Das klingt einfacher als es ist und ist wirklich eine Herausforderung.
  • Such Drei Safari von © Johanna Liebsch – pixelproducts®
    Bei diesem Memory muss man drei passende Karten finden. Dabei geht es um Tiere, wobei jede Karte jeweils einen anderen Körperteil des Tieres zeigt – Kopf, Bauch, Rücken, Hintern oder Pfote. Was bei Schlange oder Tiger noch ganz einfach klingt, ist bei Ziege, Kamel oder Esel schon bedeutend schwieriger. Ich finde die Bilder sind sehr schön und nebenbei lernt man auch ein paar neue Tiere kennen.
  • Aller Guten Dinge sind drei © Bitte, Bitte®
    Auch hier muss man 3 zusammengehörende Begriffe finden. 3 passende, statt 2 Memorykarten, das erhöht den Schwierigkeitsgrad echt. Bei diesem Spiel gibt es leichte Sachen wie z. B. Toi-Toi-Toi oder Stadt-Land-Fluss aber auch Begriffe, wo man nachdenken muss rot-schwarz-? Oder vielleicht sogar Neues lernt z.B. Nepper-Schlepper-?

Spielt ihr gern? Seid ihr eine Brettspiel-Familie oder spielt ihr lieber Karten? Was sind eure Lieblingsspiele? Oder spielt ihr lieber draußen, seid am Spielplatz oder in der Natur unterwegs?

BriG
Foto © Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.