Familienbad am Einsiedlerplatz

Ein superheißer Sommer und ein neues Familienbad am Einsiedlerplatz wird mitten in Margareten eröffnet. Ein Grund, warum ich Wien einfach liebe!

In Wien gibt es seit diesem Jahr 11 Familienbäder in unterschiedlichen Bezirken. Diese Familienbäder sind ganz auf die Bedürfnisse von Kindern, vor allem Kleinkindern, ausgerichtet: übersichtliche Größe, geringe Wassertiefe in allen Becken.

Erwachsene dürfen allein nicht ins Bad. Für Kinder ist der Eintritt frei und erwachsene Begleitpersonenbezahlen € 3,20. (Stand August 2018)

Was wird im Familienbad am Einsiedlerplatz geboten?

Eine übersichtliche Liegewiese mit Schattenplätzen, Liegen für Erwachsene und kleine Kinderliegen. Sie sind gratis und wer zuerst kommt, liegt drauf.

Es gibt 3 Becken. Alle verfügen über einen rutschsicheren Boden und sind nicht besonders tief. Eines der Becken ist mit einer breiten, gemütlichen Kleinkinderrutsche (oder wie meine größere Tochter sie nannte “Kleberutsche”)  ausgestattet. Dieses Becken ist überdacht – vor allem für Kinder mit sonnenempfindlicher Haut sehr praktisch.

Überhaupt ist das Sonne-Schattenverhältnis bei den Becken genial. Am Vormittag scheint die Sonne ins Planschbecken. Das Wasser wärmt sich auf und ab Mittag können die Kleinen im Schatten pritscheln.

Über die Mittagszeit wandert die Sonne zum dritten Becken. An der tiefsten Stelle ist es 60 cm tief.

Zwischen dem Plansch- und dem tieferen Becken befinden sich Wasserdüsen im Boden. So ca. alle 30 Minuten werden sie eingeschaltet. Je nachdem, wie viel los ist, alle oder nur zwei. Diese Wasserdüsen erfreuen sich hör- und sichtbar größter Beliebtheit. Es macht richtig Spaß, den Kids beim Spielen zuzusehen.

Von der Liegewiese aus sind die Becken nicht einsichtig. Das finde ich nicht so problematisch, da man Kleinkinder ja sowieso nicht allein beim Wasser lassen kann.

Indoor gibt es auch einen kleinen Imbiss mit  allem Notwendigen. Nachdem dieses Jahr so viele Wespen unterwegs sind, habe ich das als sehr angenehm empfunden. Wer trotzdem lieber draußen jausnet, nimmt das Essen einfach auf den Platz mit.

Das Drumherum?

Gleich neben dem Bad werden gerade noch der Spielplatz und der restliche Einsiedlerpark fertiggestellt (August 2018). Der Spielplatz wird für Kletter- und Balancierbegeisterte einiges zu bieten haben. Der Plan ist, dass nach Fertigstellung des Spielplatzes der Eingang zum Bad verlegt wird, damit die Badegäste auch den Spielplatz nutzen können.

Zwei Gehminuten entfernt ist auch ein Supermarkt, falls ihr lieber selbst Jause einkauft oder am Heimweg noch etwas besorgen müsst.

Das Bad ist mitten in der Stadt und das hört man natürlich auch. Hinter dem Zaun am Ende der Liegewiese sind die Straße und eine Bushaltestelle. Nachdem der Park und Teile des Bades (im Gebäude wird das Saunabad ebenfalls bis Anfang September 2018 fertig renoviert) noch fertig gestellt werden müssen, hört man Baustellengeräusche. Aber für die nächste Badesaison wird das keine Rolle mehr spielen.

Fazit:

Es ist klein, fein und bei uns ums Eck. Erfrischung und Pritschelspaß für zwischendurch und vor allem wenn man mit mehreren Kindern allein unterwegs ist. Es ist einfach stressfreier, weil übersichtlicher und die Bademeister_innen, zumindest im 5. Bezirk, sind sehr aufmerksam und achtsam.  Meiner Meinung nach eignet sich Familienbad in Margareten besonders für Kinder bis 6 Jahre.

Der Radius als Familie mit Kleinkindern ist normalerweise etwas kleiner. Umso besser, dass es in 11 Bezirken Familienbäder gibt. Ich würde nie quer durch die Stadt fahren, um ins Familienbad zu gehen, sondern das nächstgelegene besuchen.

Noch mehr über Familienbäder und andere familienfreundliche Naturbadeplätze und Schwimmbäder findet ihr im Blog unter: Schwimmen

Eine Liste aller Schwimmbäder und Naturbadeplätze gibt’s auf der wienXtra-kinderinfo Seite unter Infos A-Z:
Schwimmen und Baden

Familienbad am Einsiedlerplatz
5., Einsiedlerplatz 18

Öffnungszeiten
16. Mai bis 31. August 2018
Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr

1. bis 16. September 2018
Montag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr

reg

Foto © MA 44 Bäder

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.