Badestege an der Alten Donau

Ich mag die Alte Donau. Ich finde, dass da eine ganz besondere Stimmung ist.

Letztens bin ich mit einer Freundin von der U1 Alte Donau bis hinunter zur U6 Donaustadtbrücke spaziert.
Auf diesem Weg ist ein Steg neben dem anderen. Total schön und aus Holz gestaltet – kleinere, größere und zum Teil mit Liegen und auch mobilen Toiletten gibt es. Wir sind natürlich ins Wasser hineingesprungen und diesmal waren – im Gegensatz zum letzten Jahr – keine Wasserpflanzen zu spüren.

Ich war dann auch mit meiner Kleinen dort, die springt gern und ist eine richtige Wasserratte. Es hat ihr sehr gut gefallen. Nur ihre Freundin hatte Bedenken: Ob es da wohl keine Schlangen im Wasser gibt, die Stiegen zu rutschig sind oder das Wasser so tief ist, dass man nirgends stehen kann?

https://blog.kinderinfowien.at
© Brigitte Vogt

Also ich finde es wirklich fein, dass die Stadt das zur Verfügung stellt. Da kann jede/r auf ihrem/seinem Steg den Sonnenuntergang begrüßen.

Die Badestege befinden sich an der Promenade an der Unteren Alten Donau auf Höhe der Franz Schustergasse bis zur Große-Bucht-Straße. Mehrere kleinere Badestege gibt es auch an der Oberen Alten Donau an der Uferzone Mühlschüttel, aber die haben wir uns noch nicht angeschaut.

22. , An der unteren Alten Donau

 

 

Wohin geht ihr am liebsten schwimmen?

Kennt ihr Familien-Freibäder Schwimmbäder und Naturbadeplätze wie Alte Donau, Strombucht, Arbeiter_innenstrandDonauinsel, Mühlwasser, Dechantlacke, Panozzalacke oder der See in der Seestadt findet ihr hier im kinderinfo-Blog.

BriG
Foto © Brigitte Vogt

 

5 comments on “Badestege an der Alten Donau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.