Steinwandklamm – Wandern mit Kindern

Die Steinwandklamm eignet sich wunderbar für einen Ausflug ins Kühle. Wir haben die Steinwandklamm im Rahmen einer Rundwanderung mit den Myrafällen gemacht, eine Tour, die ca. 9 km lang ist und etwa 4-5 Stunden dauert. Diese Wanderung ist nicht schwierig, aber landschaftlich wirklich schön. Für beide ist Eintritt zu bezahlen. Außerdem erhält man direkt beim Eingang einen Folder mit Wegverlauf und Gasthöfen am Weg. Wer will, muss sich also keine Jause mitnehmen. Außerdem ist der Weg wirklich gut ausgeschildert. Sowohl Myrafälle als auch Steinwandklamm kann man auch solo als Rundwanderung machen. Für eine Wanderung mit Kinderwagen sind beide nicht geeignet.

Gestartet sind wir bei den Myrafällen in Muggendorf. Den ersten Teil der Wanderung könnt ihr hier nachlesen. Vom Gasthof Karnerwirt, dem Endpunkt der Myrafälle, wo auch ein sehr netter frei zugänglicher Spielplatz ist, wandert man ein kurzes Stück die Straße entlang. Dann geht es einen Weg bergan, der teilweise durch Wald teilweise an Wiesen entlang bis zum Gasthaus Jagasitz führt. Von dort hat man einen sehr schönen Blick auf den Schneeberg, der bei uns wetterbedingt leider nicht so gut ausgefallen ist. Hinter dem Gasthaus Jagasitz gibt es einen kleinen aber schon recht mitgenommenen Spielbereich und Mobilclos. Dort führt ein breiter Schotterweg hinunter zum Eingang der Steinwandklamm.

Die Steinwandklamm

Die Steinwandklamm zählt zu den schönsten und wildesten Karstklammen in Niederösterreich. Auch hier ist beim Eingang eine Jausenstation. Dann geht es erst eben bis zum Eingang zur Schlucht. In einer tiefen Schlucht wandert ihr, manchmal neben dem Bach, manchmal auf Brücken und Stiegen durch die Klamm. Ganz anders als die Myrafälle beeindruckt hier die enge Schlucht, die Wasser sind weniger tosend, eher ein Bach, der manchmal weit unten in der Schlucht kaum zu sehen ist. Am meisten Wasser führt er im Frühjahr nach der Schneeschmelze und im Sommer nach ergiebigen Regenfällen. Sonst erlebt ihr eher ein Bächlein, das oft direkt neben dem Weg liegt und sich hervorragend für Wasserspiele eignet. Allerdings hat die Steinwandklamm auch Besonderheiten zu bieten.

Türkenloch und Rudolf Decker Steig

Von unten kommend geht rechts nach ca. 20 Minuten die Abzweigung zum Rudolf Decker Steig. Dieser Klettersteig hat es in sich: Leitern die steil nach oben führen, Höhlen und Schächte, also sicher nichts für schwache Nerven, aber ein Erlebnis für Trittsichere und Schwindelfreie. “Wählst Du den Rudolfdeckersteig, Anforderung A/B, mit Deinen “Kleinen”, sei Dir Deiner Verantwortung bewußt, sichere Deine Schützlinge mit einem “Kletterset” halte sie stehts an der “Leine” laß sie nicht aus den Augen und gehe nur dann mit ihnen wenn sie auch wirklich keine Angst haben.” (steinwandklamm.at bzw. 19.7.2019)

Dagegen ist das Türkenloch der natürliche Höhepunkt, wenn man es gemütlicher angehen möchte. Am Ende der Klamm wendet sich der Weg nach links und führt am Hang entlang zu einer Höhle. Direkt vor der Höhe vereint sich der Weg mit dem Rudolf Decker Steig. Da die Höhle zwar groß aber dunkel ist und nicht unbedingt einladend wirkt, haben wir zuerst draußen nach dem Weg gesucht, aber der führt wirklich hinein ins Dunkle, den Seilen folgend. In der Höhle drinnen macht der Weg kehrt und führt über eine kleine Leiter hinauf ins Freie, wo ein schöner Ausblick belohnt. Noch eine kurze Leiter weiter über den versicherten Steg, ist man oben angekommen. Der Steig stößt dann auf einen Waldpfad und führt wieder zurück zum Gasthof Jagasitz.

Vom Gasthof Jagasitz kann man entweder den selben Weg zurück wandern, wie man gekommen ist oder der Beschilderung links folgen erst über die Straße und dann links abzweigen auf einem Weg durch den Wald, der sich weiter unten in einen Steig verkleinert und am Steilhang entlang nach unten führt.

Steinwandklamm
Steinwandgraben 8
2564 Furth
www.steinwandklamm.at

BriG
Fotos (c) Eva Trettler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.