Alt und Jung im Kinderbuch

Nicht nur mit gleichaltrigen Kindern lässt es sich gut spielen, auch die gemeinsame Zeit mit anderen Generationen kann eine wertvolle Bereicherung sein, auch im Kinderbuch. Hier werden viele schöne Geschichten erzählt, die allesamt kein Alterslimit kennen. Es wird mit der coolen Tante gewerkelt, der ganze Tag mit den Großeltern verbracht, oder eine Omama einfach erfunden.

“Die Omama im Apfelbaum” (Ab 8 Jahren) Mira Lobe, Jungbrunnen Verlag

“Die Omama im Apfelbaum” Jungbrunnen Verlag

Ein echter Kinderbuch-Klassiker! Er hat mir in meiner Kindheit schon sehr gefallen und seither habe ich die Omama schon vielen Kindern vorgelesen. Es geht um Andi, der keine eigene Omama hat. Also erfindet er einfach eine, die sich im Apfelbaum versteckt, die ein cooles Auto fährt und mit der man Pferde stehlen kann. Und ganz nebenbei findet er dann auch noch eine reale Omama. Ich habe als Kind davon geträumt einmal im Auto von der Omama mitzufahren, oder auch mit ihr Pferde stehlen zu gehen.

“Besuch vom kleinen Bären” (Ab 5 Jahren) Else Holmelund Minarik, Aladin Verlag

“Besuch vom kleinen Bären” Aladin Verlag

Ein schön langsam erzähltes Kinderbuch, perfekt um im Schatten ein bisschen zu entspannen. Der Kleine Bär besucht seine Großeltern und erlebt in mehreren Kapiteln einen wunderbare Tag. Da werden Geschichten erzählt und Kuchen gegessen und am Ende ist der kleine Bär richtig müde. Auch ein ganz großer Favorit unter den Vorlesebüchern. Vor allem die Geschichte vom Zwerg, der von seinen eigenen Schuhen verfolgt wird muss ich immer wieder vorlesen. Mit wunderschönen Illustrationen von Maurice Sendak. Das Buch ist ein wunderbarer Begleiter um einen aufregenden Tag ausklingen zu lassen. Die ruhig erzählten Geschichten laden zum kuscheln ein und bei der Geschichte von Zwerg kann man dann so richtig schön zusammen lachen.

“Ein Haus auf Rädern” (Ab 4 Jahren) Wolf Gruber, Atlantis Verlag

“Ein Haus auf Rädern” Atlantis Verlag

Emil liebt es im Wald zu toben und zu spielen, am liebsten würde er dort wohnen. Also beschließt er ein Haus zu bauen, aber er kann sich nicht entschieden wo die Hütte stehen soll. Da kommt Tante Zach genau richtig. Sie hat nicht nur einen Schuppen voller Baumaterial sondern auch richtig viel Ahnung vom Hütten bauen. Sie hat auch die geniale Idee, die Hütte auf Rädern zu bauen, so kann Emil den Platz regelmäßig wechseln. Das Buch macht richtig Lust selbst etwas zu bauen, wem eine echte Hütte für den Anfang zu groß ist, kann man ja auch eine kleine Holzhütte aus Zweigen oder Eisstäbchen bauen.

Das Buch Himmelskönig handelt von einer ganz besonderen Beziehung zwischen einem Jungen fern der Heimat und einem alten Mann, mit dem er die Liebe zu Tauben entdeckt. Hier stellen wir es euch vor. Auch die Bücher von Per Olov Enquist z. B. Großvater und die Wölfe oder Großvater und die Schmuggler haben wir sehr gerne gelesen. Das sind richtig schöne Großvatergeschichten und sie sind ideal als Ferienlektüre für Volksschulkinder geeignet.

Lust auf mehr?

Wir stellen euch auf unserem Blog regelmäßig Bücher vor, die uns begeistern. Hier werdet ihr hier fündig. In den Büchereien Wien können Kinder gratis Bücher ausleihen. Kinderbücher gibt es dort auch in vielen unterschiedlichen Sprachen. Auch ein Besuch in der WIENXTRA-Kinderinfo lohnt sich, hier könnt ihr durch Kinderbücher blättern, Tipps zu geschlechtssensiblen Kinderbüchern mitnehmen und euch aktuelle Freizeit-Infos aus Wien holen.

LuDi, Fotos (c) LuDi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.