Diese Bücher haben unseren Kindern im Volksschulalter gefallen

5 Buchtipps für die Volksschulzeit

Ferienzeit – endlich! 9 lange Wochen voll Sonnenschein, Baden gehen und Ballspielen. Und falls es doch einmal langweilig werden sollte oder Wartezeiten zu überbrücken sind, dann findet ihr hier unsere Buchtipps  für Volksschüler_innen. Die hier genannten Bücher sind alle in kurze Kapitel unterteilt, in einfachen kurzen Sätzen geschrieben und immer passiert etwas. Also ideal zum selber Lesen.

5 Buchtipps für die Volksschulzeit

  • Die Buchreihe “Ella” von Timo Parvela. Verlag: Hanser.
    Die sind einfach herrlich, witzig, mit ein bisschen Spannung. Nah am Erleben von Kindern, mit entzückenden Charakteren, die einem einfach ans Herz wachsen. Diese Bücher sind zu schade, um sie für sich allein zu lesen, man sollte sie einfach gemeinsam laut lesen – damit man zusammen lachen kann.
  • Alles von Zackarina und dem Sandwolf von Åsa Lind, Philip Waechter, Jutta Leukel, Verlag: Gulliver von Beltz & Gelberg
    Ein unglaublich schönes und gelungenes Kinderbuch. Das ist eigentlich eine Einführung ins Philosophieren, herrliche kurze, tiefsinnige und lustige Geschichten, die zum reden und Nachdenken einladen.
  • Die Bücher zu Latte Igel. von Sebastian Lybeck (Autor), Daniel Napp (Illustrator), Thienemann-Esslinger Verlag
    Latte Igel gehört schon fast zu den Kinderbuch-Klassikern, ist wirklich schön geschrieben mit spannenden Abenteuern.
  • Großvater und die Wölfe oder Großvater und die Schmuggler. von Per Olov Enquist. dtv Verlagsgesellschaft
    Für alle, die sich richtige Großvater-Geschichten wünschen – hier könnt ihr sie stellvertretend miterleben. Gemeinsam mit dem Großvater erleben die Enkel allerhand. Ich finde, die Bücher bestechen durch ihre Einfachheit, die Naturverbundenheit und die liebevollen Charaktere.
  • Das Wunder der wilden Insel. von Peter Brown, Verlag: cbj
    Ein Robotermädchen strandet auf einer wilden Insel und muss sich dort allein zurecht finden. Eine wirklich schöne Geschichte über das Miteinander, Freundschaft und Familie.

Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass viele der hier genannten Bücher aus Skandinavien sind und auch dort handeln. Anscheinend scheint es noch immer ein gutes Klima für Kinderbücher, zum Aufwachsen und für Schriftsteller_innen zu sein. 🙂 Vielleicht aber sind diese Bücher auch bei unseren Kindern so beliebt gewesen, weil wir den Norden so lieben und immer wieder die Natur, die Weite und die Einfachheit dort suchen.

All diese Bücher könnt ihr euch auch in den Wiener Büchereien ausborgen, Kinder sogar gratis.

BriG
Foto © Bigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.