Meine 3 liebsten Kinderbücher zu Gefühlen

Es gibt so viele tolle Kinderbücher! Erst kürzlich bei einer Fortbildung hab ich wieder gehört, dass Kinder, die Gefühle wahrnehmen und artikulieren können, sich leichter tun – nicht nur in Bezug auf Beziehungen, sondern auch in Bezug auf Aggressionen und Gewalt. Darum stell ich euch hier meine Lieblings-Kinderbücher vor, die eine breite Palette an Gefühlen behandeln und damit besprechbar machen:

Kinderbücher zum Thema Gefühle:

Heute bin ich von Mies van Hout, aracari Verlag, ab 6 Monaten

(c) aracari Verlag

Ich liebe diese Bücher von Mies van Hout einfach! Mit wenigen bunten Strichen und noch weniger Worten stellt er hier anhand von Fischen 20 verschiedene Gefühle dar. Ein zittrig nervöser Fisch, ein kleiner aber mutiger Fisch, ein betrübter, wütender oder zufriedener und noch viel mehr. Mit diesem Buch kann man wunderbar mit Kindern über Gefühle ins Gespräch kommen. Was für ein nettes Geschenk wir diesem Buch gemacht haben, könnt ihr hier nachlesen.

 

 

 

Das Farbenmonster von Anna LLenas, Christophorus Verlag GmbH, Reinfelden, ab 3 Jahren

Kinderbücher zum Thema Gefühle
© velber/Christophorus Verlag

Ich mag Pop-up-Bilderbücher total gern. Dieses hier finde ich so fröhlich und auch spannend, weil da zuerst die Verwirrung ist, das Durcheinander der Gefühle. Dann wird aufgeräumt: Jedes Gefühl wird separiert, einzeln mit Farben und Bildern beschrieben und als Pop-Up dargestellt. Es werden zwar nur 6 Gefühle angesprochen, aber die sind wirklich gelungen. Und wer weiß, vielleicht wird ja schon am Folgebuch gearbeitet 🙂

 

 

 

Ein Dino zeigt Gefühle von Heike Löffel und Christa Manske, mebes&novack, ab 4 Jahren

Kinderbücher zum Thema Gefühle
(c) mebes&neóack Verlag

Ein Dino ist hier Hauptdarsteller_In. Neben einem Bild wird mit Worten umschrieben, wie es einem bei dem Gefühl geht – z.B. Ich bin gestresst! Aber es steht auch dabei, was man da für Geräusche von sich gibt z.B. “Puh” und was man sich dabei denkt z.B. Schnell, schnell, ich muss weg! Immer hab ich so viel vor! Beim Bild muss man manchmal schon genauer hinschauen, überlegen, welches Gefühl das sein könnte. Aber die Texte dabei sind einfach gut. Kurz und doch so prägnant. 12 verschiedene Gefühle werden hier dargestellt. Außerdem gibt es ein Begleitheft für Eltern und einen 2. Band mit noch mehr Gefühlen. Den 1. Band könnt ihr euch in der Bücherkiste der wienXtra-kinderinfo anschauen.


Über folgende Fragen könnt ihr ins Gespräch kommen:

  • Was glaubst du, wie fühlt sich der Fisch?
  • Ist es dir auch schon mal so gegangen wie dem Farbmonster hier?
  • Oder: Kennst du das auch, was der Dino da fühlt?

Welche Bücher lest ihr euren Kindern am liebsten vor? Was wollen eure Kinder immer wieder hören? Mehr Kinderbuch-Tipps findet ihr hier im Blog.

BriG
Foto © Verlage

Ein Gedanke zu „Meine 3 liebsten Kinderbücher zu Gefühlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.