Büchereien mit Kinderecken

Ich bin immer wieder begeistert, wie viele Bücher man in Wien mit Kindern gratis ausborgen kann. Die Büchereien sind daher schon sehr lange meine erste Anlaufstelle, wenn ich ein Buch suche. Aber mit Kindern bieten die Büchereien noch etwas anderes, nämlich Kinderecken.

Gerade im Winter, wenn einem die Spielplätze zu kalt geworden sind, dann sind in vielen Zweigstellen die Bücherecken ideal. Mit kleinen Sesseln Sofas oder Sitzpölstern und großem Angebot an Bilderbüchern laden sie schon die ganz kleinen zum Schmöckern ein. Ein Ausflug in die Bücherei lohnt sich immer! Nicht nur für´s Geldbörserl. Hier stellen wir euch exemplarisch ein paar Zweigstellen vor, die verschiedene Kolleg_innen mit ihren Kindern besucht haben und ganz besonders schätzen.

Bücherei Erdbergerstraße – Schmökern und den Alltag vergessen

Foto © Büchereien Wien

Ich liebe Bücher! Zu meinen schönsten Erlebnissen als Kind zählen die Besuche in einer Bücherei.
So viele Bücher! Und, dass ich mir ein paar davon bei jedem Besuch aussuchen und für ein paar Tage mit nach Hause nehmen durfte, war jedes Mal eine große Freude. “Das müssen wir aber auch noch mitnehmen, Mama!”

Auch heute geh ich gern in Büchereien – zum Schmökern, hie und da wo hineinlesen, einfach zum Alltag hinter mir lassen und entspannen. XTRA-Tipp: Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist die Bücherei-Karte kostenlos.

Foto © Büchereien Wien

Eine Bücherei, die ich sehr oft besuche ist die Bücherei Erdbergstraße, eine Zweigstelle der Büchereien Wien.
Die liegt auf meinem Nachhauseweg und die Atmosphäre ist einladend und freundlich. Bei schönem Wetter setze ich mich gerne mit ein paar Büchern in den Innenhof.
In dieser Bücherei gibt es über 11.000 Exemplare an Kinder- und Jugendliteratur, sowie viele Hörbücher und CDs für Groß und Klein. Eine große Auswahl, die zum Verweilen einlädt! Und wenn wer, so wie ich, gerne in Reiseführer schmökert, ist er hier genau richtig – die Bücherei hat nämlich einen Reise-Schwerpunkt.

Ein Besuch in der Bücherei ist immer ein schönes Erlebnis – und ein wunderbarer Schlechtwetter-Tipp!

Bücherei Erdbergerstraße
3., Erdbergstraße 5-7
EliB

Bücherei Wieden – freundliche Mitarbeiter_innen und ein feines Angebot für Kinder

Wir nutzen diese Bücherei seit vielen Jahren, weil sie nahe ist und wir uns dort schon fast wie in einem erweiterten Wohnzimmer fühlen. Besonders die Kinderecke dort ist einfach riesig. Da kann man auch gut einen Nachmittag verbringen und geht dann wahrscheinlich trotzdem mit einem Stapel Bücher nach Hause. Und immer wieder finden dort auch Veranstaltungen statt.

Wenn wir etwas nicht gefunden haben, dann haben uns die freunldichen Mirarbeiter_innen dort immer weiter geholfen. Daher ist es kein Zufall, dass auch die Klassen der Volksschule regelmäßig dort vorbeikommen und die Kinder zu Wiederholungstäter_innen machen.

Bücherei Wieden
4., Favoritenstraße 8, Eingang Paulanergasse 1
BriG

Bücherei Margareten – für uns immer einen Besuch wert

Foto © Büchereien Wien

Diese Zweigstelle der städtischen Büchereien zählt zu den Favoriten meiner 2-Jährigen. Die Bücherei ist klein und übersichtlich und verfügt trotzdem über einen wirklich liebevoll gestalteten Kinderbereich.

Neben den zahlreichen Büchern auch schon für die ganz Kleinen, DVDs, Hörbüchern, Kindermusik-CDs und Comics ist der Raum sehr kinderfreundlich gestaltet. Es gibt verschiedene Sitzgelegenheiten – einen kleinen Tisch mit Stühlen, eine Couch, Sitzpolster und Stufen mit Polstern. Das absolute Highlight meiner Tochter neben den Liselotte-Bilderbüchern ist zurzeit die kleine Puppenküche in der Kinderecke.

Die MitarbeiterInnen sind sehr kinderfreundlich und sorgen für eine entspannte Stimmung. Es sind auch fast immer große und kleine Leseratten dort, trotzdem war es noch nie stressig oder zu viel los.

Foto © Büchereien Wien

Allen, die im 5. Bezirk und um Umgebung wohnen, kann ich die Zweigstelle in der Pannaschgasse nur weiterempfehlen. Erstens kommen wir jedes Mal mit spannenden Büchern und  CDs nach Hause und zweitens sind die städtischen Büchereien einer der wenigen Indoor-Räume, die nix kosten und dennoch viel für Kinder und Erwachsene zu bieten haben.

Bücherei Margareten
1050, Pannaschgasse 6; Ecke Pannaschg. / Margaretenstr. 105
reg

Bücherei Mariahilf – unser Fixpunkt am Freitag Nachmittag

Die kleinen Kuscheltiere im Regal bei den Kinderbüchern, die großen Marienkäfer auf denen man sitzen konnte und die tolle Auswahl haben uns immer wieder hierher geführt. Besonders oft waren wir am Freitag Nachmittag hier. Da haben wir uns dann den Familienfilm fürs Wochenende ausgesucht. Ein Highlight, das uns das Wochenende versüßt hat und Fernsehen zu einer bewussten Entscheidung und einem Familienevent gemacht hat. Auch Hörbücher gibt es jede Menge und einen Kreativbücher Schwerpunkt. Da gibt es immer neue Ideen für DIY-Projekte zuhause.

Bücherei Mariahilf
1060, Gumpendorferstraße 59-61
BriG, LuDi

Die Hauptbücherei – ein Bücherschiff, das man zumindest einmal besucht haben muss

In die Hauptbücherei hat uns erstmals eine Theaterveranstaltung vom Lesofantenfest geführt. Das ist nicht nur ein beeindruckendes Gebäude mit vielen Büchern. Dort sind Computer-Arbeitsplätze eingerichtet und viele scheinen dort zu lernen oder etwas zu recherchieren. Gerade in Zeiten, wo die Energiekosten steigen ist es dafür ideal. Toll sind dort auch die vielen Angebote, die sich speziell an Teenager richten, z. B. Comics, Mangas, Jugendbücher und -filme sowie viele verschiedenen Zeitschriften.

Aber auch das Angebot an Kinderbüchern ist hier wirklich riesig und mehrsprachig vorhanden. Außerdem laden Hörbücher und Konsolenspiele zum günstigen Ausprobieren und Entdecken ein. Und natürlich finden viele Veranstaltungen, wie z. B. die Geschichtenzeit oder das Kirangolini hier statt.
Besonders fein finde ich, dass die Hauptbücherei auch am Samstag geöffnet ist und man von dort tolle Ausblicke genießen kann.

Hauptbücherei am Gürtel
7., Urban Loritz-Platz 2a
LuDi

Bücherei in Döbling – nüchterne Räume mit einem bestechenden Angebot

Die Bücherei in der Billrothstraße besteht aus zwei separat zugänglichen Lokalen. Für Kinder und Jugendliche gibt es hier ein wirklich großes Angebot. Da ist einerseits ein langgezogener Tisch mit Bilderbuchkisten. Dort kann man sich auf Sesseln niederlassen und gemütlich durch das Angebot blättern.

Ein kleiner Raum ist den DVDs und Videos gewidmet und auf einem Tisch werden immer wieder unterschiedliche Bücher präsentiert, die besonders spannend sind. Auch wenn der Raum von außen nüchtern und vielleicht nicht so einladend wirken mag, finde ich die Ordnung und Klarheit hier bestechend und sehr angenehm.

Bücherei Billrothstraße
1190, Billrothstraße 32
BriG

LUST AUF MEHR?

BriG, dol, EliB, LuDi
Foto © Büchereien Wien, Brigitte Vogt

3 comments on “Büchereien mit Kinderecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.