Silvester-Rituale für einen guten Start

Silvester feiern mit Kindern, das ist meist anders als vorher. Da entwickeln sich oft neue Silvester-Rituale. Ob es das Fondue, Activity Spielen oder das Wachsschmelzen ist, die meisten Familien gestalten den Jahreswechsel besonders. Hier stellen wir euch ein paar Ideen vor, die bei uns gut angekommen sind.

Befragt das Wachs übers kommende Jahr

Früher haben wir oft zu Silvester Blei gegossen, das war eines unserer liebsten Silvester-Rituale. Da es ein giftiges Schwermetall ist, macht das heute niemand mehr. Wir haben manchmal stattdessen Wachs genommen.

süße Colafläschchen (cc) Pixabay, Marys

Ideal waren kleine Wachskügelchen, die ich aus Wachsstreifen formte. Die wurden über einer Kerze auf einem Löffel erwärmt und in eine Wasserschüssel geleert. Die Form ließ dann Interpretationen zu, was das neue Jahr bringen wird.

Brettspiele – Tipps von der Spielebox

Meist bleibt zwischen Essen und Mitternacht noch Zeit, die man ideal mit Spielen füllen kann. Dabei gibt es auch Spiele, die eine große Alterspalette bedienen. Ob lustige Spiele, Logik- oder Kooperationsspiele, die beliebtesten Brettspiele stellen euch die Spielexpert_innen hier vor.

Gummibären (cc) Pixabay, skyradar

Unsere Spieleliste für heuer wird schon heiß diskutiert. Ich fürchte, wir werden einen Spieleabend einschieben müssen, um alle gewünschten Spiele unterzubringen.

Eine Wunschrakete, für all jene, die Silvester nicht ohne Feuerwerk feiern

Wie wäre es, eine neue Tradition zu starten? Dafür benötigt ihr lediglich ein kleines Blatt, Klebestreifen und Buntstifte. Dann malt jedes Familienmitglied ein kleines Bild. Stellt dabei dar, was ihr euch fürs neue Jahr wünscht. Als nächstes wird jeder Zettel klein zusammen gefaltet und mit Klebestreifen an einer Silvester-Rakete befestigt.

Candys (cc) Pixabay, Hans Schwarzkopf

Wenn ihr die Rakete losschießt, nimmt sie den Wunsch mit in den Winterhimmel. Diesen Tipp für ein Familien-Silvester-Ritual habe ich bei hallo-eltern.de gefunden. Tipps für den Feuerwerkskauf und wo ihr eines zünden könnt, hat die Jugendinfo hier zusammengestellt.

Wie wäre es mit einem Gummibärchen-Orakel?

Als ich das erste Mal davon las, war ich begeistert: So einfach können Orakel-Spiele sein! Ihr braucht nur eine Packung Gummibärchen und schon kann es losgehen.

Gummibärchen (cc) Pixabay, Alexas

Überlegt euch eine Frage und stellt sie dem Gummibärchen-Orakel. Dann zieht ihr mit geschlossenen Augen fünf Gummibärchen aus der Packung. Anschließend werden die Bärchen nach Farben sortiert und ihr stellt sie in einer Reihe auf. Was euch das Orakel sagen will, erfahrt ihr auf der Gummibärchen-Orakel-Tabelle. Diesen Tipp habe ich bei babelli.de gefunden.

Wie wäre es mit einem Glücksglas?

Zugegeben, von einem Glücksglas profitiert ihr erst nächstes Jahr. Aber es ist so eine schöne Idee und eignet sich einfach super für ein Familien-Silvester-Ritual.

Gummizeug (cc) Pixabay, Steve Buissinneb

Damit könnt ihr Glücksmomente doppeln und Gesprächsstoff für nächstes Silvester sammeln. Hier findet ihr eine Anleitung und unsere Erfahrungen damit.

Tipps aus der Kinderinfo

Bestimmt habt ihr auch Freund_innen, bei denen Brettspiele nicht so der Renner sind und die Orakel nicht mögen. Dann sind andere Gestaltungsideen für den langen Abend gefragt.

Süßigkeiten (cc) Pixabay, Herbert

Ob Winterpicknick, Count Down der Überraschungen oder Theaterspiele, wir haben Ideen gesammelt, die unseren Kindern Freude machen. Hier stellen wir sie euch vor.

Aktivitäten drinnen und draußen

Nicht nur Programm für Silvester und Neujahr könnt ihr hier finden, auch Anregungen für zuhause oder Aktivitäten für draußen stellen wir euch hier vor. Vielleicht findet ihr dabei neue Familien-Silvester-Rituale?

Wie auch immer ihr Silvester verbringt: Wir wünschen euch einen guten Rutsch und alles Gute für 2023!

BriG
Titelbild Candyherzen (cc) Pixabay, Regina
Fotos (cc) Pixabay: Alexas, Hans Schwarzkopf, Herbert, Marys, skyradar, Steve Buissinneb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.