Vorlesetag – Tipps zum Vorlesen

Am 18. März ist Vorlesetag. Da wird auf vielen Plattformen vorgelesen und auch dazu aufgerufen selbst vorzulesen. Unten findet ihr alle Infos zum Vorlesetag, aber zuerst will ich euch ein paar Tipps geben, mit denen das Vorlesen zuhause noch besser wird.

Macht es euch kuschelig

Sich zusammen kuscheln ist, abgesehen von den tollen Geschichten, doch das beste am Vorlesen. Also macht es euch gemütlich, mit Decken und Polstern oder im Pyjama. Ein Kakao ist auch nie verkehrt. 🙂

Stimmen verstellen

Vorlesen macht unglaublich viel Spaß wenn man sich so richtig reinhängt. Dazu gehört auch die Stimme zu verstellen und jedem Charakter im Buch die passende Stimme zu geben. Außerdem kann man mit der Stimme auch Stimmung verbreiten, langsamer werden, lauter oder leiser, oder gekonnt Pausen machen.

(c) Barbara Mair

Gegenseitig vorlesen

Sich entspannen und einfach einer Geschichte lauschen ist unglaublich schön. Vorlesen kann so viel Spaß machen. Warum also nicht beides verbinden? Dafür könnt ihr euch abwechseln und gegenseitig vorlesen. Die Lesefähigkeiten eurer Kinder geben hier natürlich vor wie ihr den Text aufteilen könnt.

Digital vorlesen

In Zeiten wie diesen könnt ihr auch online vorlesen. Zum Beispiel können Großeltern, Onkeln, oder Tanten über Zoom, Skype und Co. vorlesen. Oder ihr nehmt ein eigenes Hörbuch auf, dazu braucht ihr eigentlich nur ein Smartphone mit Diktierfunktion, oder einen Computer mit Mikrofon. Bei den Tonies gibt es auch die Möglichkeit, leere Figuren (Kreativ-Tonies) zu kaufen und die dann nach belieben selbst zu bespielen. So kann man jederzeit einer Gute-Nacht-Geschichte von Oma lauschen.

(c) Heidrun Henke

Online vorlesen lassen

Auch online könnt ihr euch vorlesen lassen und nebenbei auch ganz schön viel über das Bücher machen lernen. Die Büchereien Wien, oder auch das Kinderbuchhaus im Schneiderhäusl bieten einiges auf ihren YouTube Kanälen an. Aber auch von WIENXTRA-Mitarbeiter_innen könnt ihr euch vorlesen lassen.

Österreichischer Vorlesetag

Der Österreichische Vorlesetag ist eine Initiative, die das Lesen wieder ins Zentrum des allgemeinen Interesses rücken will. Unter dem Motto “Lesen kann man überall. Vorlesen auch.” finden im ganzen Land Vorlese-Veranstaltungen statt, wegen der aktuellen Situation natürlich größtenteils online. Das hat aber auch den Vorteil, dass ihr an viel mehr Veranstaltungen teilnehmen könnt. Das Programm vom Österreichischen Vorlesetag findet ihr hier.

Mehr zum Thema Vorlesen und Lesen findet ihr auf dem Blog in den Beiträgen Gemeinsame Zeit: Geschichten vorlesen zum Einschlafen, Tipps fürs Lesenlernen und Schlechtwetter-Tipp: zeichnen, malen und Podcast hören. Mehr zum Thema Literatur findet ihr auf unseren Listen Literatur und Bücherschränke und Büchertaschen.

Kinderbücher mit Reimen, Sachbücher, Bücher über Pirat_innen oder untypische Prinzessinnen, zu Familienvielfalt oder geschlechtssensible Kinderbücher: Kinderbuchtipps stellen wir euch hier vor.

LuDi
Fotos (c) Barbara Mair, Heidrun Henke
Beitragsbild (c) Barbara Mair

2 comments on “Vorlesetag – Tipps zum Vorlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.