Boys’ Day – soziale Berufe kennenlernen

Ein Gastbeitrag von DSA Andreas Schneditz aus der wienXtra-jugendinfo

Schon vom Boys‘ Day gehört? Das ist das Gegenstück zum Töchtertag. In der jugendinfo veranstalten wir am Boys‘ Day Workshops für Jugendliche bei denen es um Berufswege geht. Die Antwort von 14 Jährigen Burschen auf die Frage nach ihrem Berufswunsch ist nämlich oft ziemlich vorhersehbar – KFZ Mechaniker, Installateur, Tischler, Maurer … – “typische” Männerberufe eben. Soziale Berufe werden eher selten genannt.

Da setzt der Boys‘ Day an und bietet eine tolle Möglichkeit, in soziale Berufe hineinzuschnuppern und sie aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Eingeladen sind Burschen zwischen 12 und 20 Jahren.

Boys’ Day Wien © Erich Hussmann, Sozialministerium

Warum ich den Boys‘ Day empfehle

  • Weil er Burschen eine tolle Möglichkeit gibt, soziale Berufe einmal in der Praxis zu erleben.
  • Weil Mann in Kindergärten, Schulen, Spitälern, Pflegeheimen, Beratungs- und Informationsstellen… erleben kann, wie vielfältig soziale Arbeit sein kann.
  • Weil es bei den Veranstaltungen und Workshops auch um stereotype Männer- und Frauenbilder geht und darum sie zu hinterfragen und dadurch aufzuweichen.
  • Weil es Spaß macht, mal aus der Schule rauszugehen und den Alltag hinter sich zu lassen.
  • Weil es eine Teilnahmebestätigung gibt, die Mann für Bewerbungen etc. verwenden kann.
  • Weil die Erkenntnis, dass Männer gut und gerne mit Menschen arbeiten, bereichend für Burschen ist.
  • Weil der Boys‘ Day Burschen stärken und ihnen neue Wege aufzeigen kann.

Daher werde ich auch meinem Sohn die Teilnahme ans Herz legen, wenn er alt genug ist – er hat noch ein bisschen Zeit, momentan ist er erst 9 Jahre ;-):

Boys’ Day Wien © Erich Hussmann, Sozialministerium

Auf der Homepage findet ihr alle Infos zum Boys‘ Day. Heuer wird er am 8.11.2018 wieder in ganz Österreich stattfinden. Vielleicht wollt ihr ja auch als Unternehmen dabei etwas anbieten?

Let them g(r)o(w)!

Gastbeitrag von Andreas Schneditz aus der wienXtra-jugendinfo
Fotos © Erich Hussmann, Sozialministerium

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.