Der Töchtertag naht!

Die Anmeldung für den Wiener Töchtertag hat gestartet, also ran an die Tasten und meldet eure Kids an! Das ist eine wirklich tolle Möglichkeit für Mädchen ihren Horizont zu erweitern und in verschiedene Unternehmen hineinzuschnuppern. Daher werft doch gemeinsam mit euren Mädchen einen Blick auf die Website und schaut, ob nicht auch für euch was dabei ist.

Für wen ist der Töchtertag?

Beim Wiener Töchtertag am 28.4.2022 können Mädchen von 11 bis 16 Jahren mitmachen, die in Wien, Niederösterreich oder im Burgenland zur Schule gehen. Dabei geht es darum, ein paar Stunden einen Insiderblick in Unternehmen zu bekommen und Berufe kennenlernen, die keine typischen “Frauenberufe” sind. Die Teilnahme ist für Mädchen und Unternehmen gratis.

Und für Buben?

Der Töchtertag richtet sich an Mädchen, aber es gibt auch einen Boys Day. Der findet im November statt und bietet Burschen Einblicke in soziale Berufe. Mehr dazu findet ihr hier: boysday.at. Mein Kollege von der Jugendinfo beschreibt hier in einem Blog-Beitrag, warum er den für Burschen empfehlen kann und wie so ein Boys Day bei ihnen aussehen kann.

Ich bin ein Fan vom Töchtertag – Warum?

  • Weil der Töchtertag den Horizont erweitert und zum Umschauen anregt: Viele wollen Lehrerin oder Friseurin oder Ärztin werden, weil das Berufe sind, die man kennt. Aber da gibt es noch so viel anderes! Schon die Liste der Unternehmen durchzusehen, ist erhellend.
  • Der Töchtertag bietet Insider-Einblicke: Die Kinder können im Laufe der Jahre ganz unterschiedliche Unternehmen besuchen, in die man sonst kaum reinkommt – z.B. in den OP, die Offiziersmesse oder die Atomteststoppbehörde.
  • Er dient der Wahrnehmungsschulung: Hier spüren die Kinder die unterschiedlichen Unternehmenskulturen hautnah.
  • Und weil er Role models bietet: Hier begegnen ihnen Frauen als Chefinnen oder Mentorinnen und bieten sich als Rollenvorbilder an. Die gut bezahlten Jobs nach einer HTL oder einem Informatikstudium sind leider noch viel zu selten die erste Berufswahl bei Mädchen, die noch nie etwas davon gehört haben. Daran kann der Töchtertag etwas ändern, denn die HTL Spengergasse oder das TGM zu besuchen ist einfacher, wenn man schon einen Tag dort verbracht hat.

Was die Kinder daran noch gemocht haben

  • dass es sich wie ein schulfreier Tag anfühlte 🙂
  • weil es Spaß gemacht hat und sie was mit ihren Freund_innen ausprobieren konnten
  • dass es ein tolles Fest im Rathaus gab
  • und sie mit einem netten Geschenk (ob Werkzeugkoffer, Taschenlampe oder USB-Stick) nach Hause gekommen sind 🙂
(c) Astrid Knie

Noch Fragen?

Welche Unternehmen mitmachen, wie viel freie Plätze es noch gibt oder auch wie euer Unternehmen mitmachen kann, könnt ihr auf der Homepage toechtertag.at nachlesen. Wenn noch etwas offen ist, dann könnt ihr euch an das Töchtertag-Büro wenden:
0800 22 22 10
Mo-Fr: 9 bis 16 Uhr
office@toechtertag.at

BriG
Fotos (c) Töchtertag, Astrid Knie

One thought on “Der Töchtertag naht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.