DIY-Wandvasen aus Modelliermasse oder Ton

Ton ist einfach ein tolles Material. Hier haben wir schon über Lehm und Landart geschrieben, aber diesmal geht es um Wandvasen, also um kleine Gefäße, die man an die Wand hängen kann. Da wir sie zum Bepflanzen verwenden wollten, nahmen wir Ton. Wenn ihr sie mit Kunstblumen füllt, dann geht auch lufttrocknende Modelliermasse. Auch das sieht sehr nett aus.

Wie wir auf Wandvasen gekommen sind

Ich habe diese kleinen Gefäße vor vielen Jahren am Kunsthandwerksmarkt am Ossiachersee gesehen und auch prompt eines geschenkt bekommen. Damit hatte ich viele Jahre Freude, doch irgendwann ist es leider kaputt gegangen. Letzten Sommer hatten wir Besuch von Freunden mit Kindern und wir haben gemeinsam mit Ton gespielt. Dabei ist mir die Wandvase wieder eingefallen und wir haben versucht, es nachzumachen. Unsere Gefäße sind plumper, nicht so zierlich wie jenes vom Kunsthandwerksmarkt, aber wir alle hatten große Freude damit. Sie gehen schnell, sind einfach zu machen und sehen wirklich toll aus. Also ideal für ein kleines Geschenk! Da es ein bisschen Fingerfertigkeit erfordert, können es Kinder ab 9 Jahren alleine machen, mit Unterstützung geht es schon früher.

Ihr braucht

  • Ton, eine Möglichkeit, den zu brennen und Farbe zum glasieren oder lufttrocknende Modelliermasse.
  • Zeitungspapier
  • ein Nudelholz
  • ein Messer
  • ein Gefäß Wasser
  • und einen Pinsel
  • optional etwas, mit dem ihr Muster erzeugen könnt z. b. der Verschluss eines Stiftes, eine Stricknadel, Spitzen,…
  • Sukkulenten, kleine Kunstblumen oder Blätter

So geht’s

  • Legt Zeitungspapier auf die Arbeitsfläche – Ton, aber auch Modelliermasse, bleiben leicht am Untergrund haften und wenn man sie wegnimmt, geht leicht etwas kaputt
  • Nehmt eine kleine Hand voll Ton bzw. Modelliermasse und verschließt den Rest luftdicht, dann hält er länger. Wir haben einen ca. 5 x 5 x 5 cm großen Würfel genommen, was mehr als genug war. Aber es kommt natürlich auf die Größe eures Gefäßes an. Wenn ihr zu viel genommen habt, könnt ihr entweder ein zweites Gefäß machen oder es später wiederverwenden, wenn ihr es luftdicht verschließt.
  • Knetet die Masse zuerst damit sie weich und gut formbar wird.
  • Formt die Masse zu einer Kugel und walkt sie auf ca. 6mm aus. Mit Modelliermasse geht das auch noch dünner, aber bei Ton ist es besser etwas dicker zu bleiben.
  • Schneidet dann mit dem Messer die Form aus, die ihr gerne als Vase haben möchtet. Wir haben die Ränder mit den Fingern abgeflacht, damit sie nicht so spitz waren.
  • Am einfachsten ist es, wenn ihr aus den Resten, die ihr weggeschnitten habt den Behälter für die Pflanzen formt. Dazu schneidet ihr ein Dreieck zu, mit einem abgerundeten Eck in der Mitte. Legt es probeweise auf und ändert es, wenn es zu groß ist.
  • Um es anzukleben muss zuerst der Rand aufgerauht werden. Dazu zeichnet ihr die Umrisse nach und macht kleine Schnitte mit dem Messer sowohl in den Grund als auch in das Dreieck.
  • Mit dem Pinsel befeuchtet ihr die aufgerauhten Klebestellen, dadurch wird sowohl der Ton als auch die Modelliermasse klebrig. Wenn ihr das Dreieck angeklebt habt, verstreicht den Rand zuerst mit der Fingerkuppe trocken. Wenn ihr nachher eure Fingerkuppe nass macht könnt ihr die Klebestellen noch glätten.
  • Zuletzt macht ihr mit der Stricknadel ein Loch, damit ihr die Wandvase aufhängen könnt. Eine Nadel wäre da zu klein, da der Ton durchs Trockenen und Brennen sich verändert.
  • Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch ein Muster mit Gegenständen in der Masse hinterlassen. Beim Arbeiten mit Ton ist es uns passiert, dass man von den kleinen Löchern einer kleinen Stricknadel nicht mehr viel sah, die drei Schichten Glasuren hatten es verschluckt.
  • Dann braucht ihr einen Platz, wo es ungestört Trocknen kann. Wir haben sie solange im Bücherregal untergebracht.

Wandvasen aus Modelliermassse

Wie lange die Modelliermasse trocknen muss, steht auf der Packung. Meist sind es zwei bis fünf Tage. In der Zwischenzeit könnt ihr euch überlegen, womit ihr sie befüllen wollt. Vielleicht habt ihr ja bei euren Spielsachen schon etwas Passendes? Wir haben z. B. bei den Playmobilteilen auch Pflanzen gefunden, die sich gut in so einer Wandvase machen.

Ton brennen und Glasieren

Ton ist aufwändiger und braucht mehr Zeit, dafür aber auch Wasserdicht.

  • Er sollte eine Woche trocknen, bevor der erste Brand stattfindet.
  • Erst nach einem zweiten Brand mit Glasur ist das Gefäß auch Wasserdicht.
  • In vielen Keramikateliers kann man Glasuren kaufen und auch eigene Sachen brennen. Auf unserer Infoliste Töpern und Plastisches gestalten findet ihr Adressen für Wien. Durch Click&Collect ist das oft auch im Lockdown möglich.
  • Wenn die Farbe intensiv und deckend sein soll, dann solltet ihr drei Farbschichten einplanen. Also braucht ihr dafür deutlich mehr Zeit.
  • Dafür finden lebende Pflanzen in euren Wandvasen aus Ton eine Heimat auf Zeit. Am Besten wählt ihr Pflanzen, die langsam wachsen und wenig Erde oder Wasser benötigen.

Vasen aus Beton oder Gläser zu Vasen gestaltet. Noch viel mehr DIY-Ideen zum Basteln mit Kindern gibt’s hier. Viel Spaß!

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.