Osterbastelei

Basteln gemeinsam mit meiner Tochter bereitet mir immer wieder sehr große Freude. Wichtig ist mir dabei:

  • es muss schnell gehen, wenig Materialien benötigen bzw. schnell organisierbar und spontan möglich sein
  • meine Tochter soll sehr viel selber machen können

Hier meine 2 Ostereier-Basteltipps mit Kleinkindern.

Kritzikratzi-Eier:

  • ausgeblasene Eier
  • Filzstifte
  • Faden und Stück vom Streichholz oder Pfeifenputzer zum Aufhängen

Hier kann meine 3-Jährige ihrer Fantasie freien Lauf lassen und einfach drauflos legen. Wenn sie fertig sind den Faden mit Streichholz einfädeln und auf den Osterstrauch hängen. Mir persönlich gefallen diese Eier besonders gut. Das ist auch etwas, dass bei ihr immer besser ausschaut als bei mir. Also noch ein Erfolgserlebnis für Sie.

 

Seidenpapier-Eier:

  • ausgeblasene Eier
  • Seidenpapier-Schnipsel (super Restlverwertung)
  • Wasser und Pinsel
  • Eierbecher zum Arbeiten
  • Faden und Stück vom Streichholz oder Pfeifenputzer zum Aufhängen

Diese Methode haben wir bei einem gemeinsamen Bastelnachmittag im Kindergarten kennengelernt. Das Ei in den Eierbecher geben, mit dem Pinsel eine Stelle nass machen, ein Seidenpapier-Schnipsel drauf geben und wieder mit dem nassen Pinsel anpinseln. Wenn das Ei völlig mit Schnipseln zugekleistert ist, beiseite stellen und warten bis das Papier trocken ist. Zum Schluss die Schnipsel runternehmen, den Faden mit Streichholz einfädeln und auf den Osterstrauch hängen.
Meine Tochter mag diese Variante sehr gern und die Ergebnisse sind nicht wirklich vorhersagbar, aber immer sehr schön.

reg

Foto © Claudia Regan

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.