Kinder in Museum

Best of Museen

Welche Freizeitaktivitäten gibt es für drinnen? Basteln, Indoor-Parcours gestalten oder Müsliriegel selbst machen, sind nur ein paar Vorschläge. Da uns der Winter noch einige Zeit begleiten wird, haben wir uns diesmal auf die Suche nach Top-Tipps für Museumsbesuche gemacht. Je nachdem wie alt eure Kinder sind, bieten sich einige Museen mehr an als andere.

Bereits Kinder ab 2 Jahren kommen im Technischen Museum auf Ihre Kosten. Der schuhfreie minimobil-Bereich lädt mit Verkehrsparcours, Polizeiauto und Flugzeug zum Erkunden ein. Für Kinder ab 10 Jahren ist die Dauerausstellung mit ihren interaktiven Stationen gut geeignet. Für Kinder ist der Eintritt frei!

Regelmäßiges Kinderprogramm von 3 bis 6 und dann von 7 bis 12 Jahren gibt es im Weltmuseum. Verschiedene Kulturen und Tänze, Bräuche und Kleider werden in Workshops erkundet. Schön bunt! Für Kinder ist der Eintritt frei, für die Teilnahme an den KaleidosKids Workshops beträgt der Preis 4 €.

Ein Museum der anderen Art ist das Museum der Illusionen – es erwarten euch interaktive Stationen, die ihr bespielt und Räume, die Wahrnehmungstäuschungen darstellen. Das Museum ist für unterschiedliche Altersgruppen geeignet und es gibt ein Familienticket.

 

Öffnungszeiten und aktuelle Preise für Erwachsene sind auf den Websites der Museen zu finden.

Viel Spaß beim Entdecken!

Weitere Erfahrungsberichte zu Museen könnt ihr hier im kinderinfo-Blog lesen.

DS

Foto (c) Bubu Dujmic

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.