Wanderung zum Husarentempel

Manchmal hat man nur wenig Zeit und möchte dennoch eine feine Wanderung mit Ausblicken machen. Dafür finde ich einen Abstecher zum Husarentempel in Mödling ideal: Er ist nicht weit von Wien entfernt, er bietet eine nette Wanderung mit einem schnellen Gipfelerlebnis und von oben hat man einen tollen Ausblick. Und für alle, die mehr Zeit haben lässt sich der Ausblick vom Husarentempel wunderbar in eine längere Wanderung einplanen.

Start von der Meiereiwiese

Wir sind mit dem Auto nach Mödling gefahren und haben beim Parkplatz Meiereiwiese geparkt. Da es ein schönes Wandergebiet ist, stehen dort Parkplätze zur Verfügung, allerdings kann es manchmal eng werden. Ich finde die Meiereiwiese ist eine wunderschöne Wiese und kann mich daran gar nicht satt sehen. Als wir dort waren, war sie gerade gesperrt, aber ein anderes mal habe ich sie überquert und mich an den Gräsern und Blumen erfreut.

Der Weg zum Husarentempel

Der Weg geht neben der Wiese entlang und führt dann in den Wald hinein. Er ist immer wieder angeschrieben. Zuerst geht es mehr oder weniger steil den Hang hinauf, erst auf größeren dann auf kleinen Wegen durch den schönen Wald. Man gewinnt rasch an Höhe und kreuzt dabei zwei mal eine Forststraße. Beim Rastplatz Dreistundenweg haben wir erfahren, dass man auch über einen langen Weg zum Husarentempel gelangen kann bei dem man auch den Kalenderberg oder den Anninger einbeziehen kann. Wir sind aber dort gleich weiter den Steig hochgestiegen und waren bald beim Husarentempel angelangt. Insgesamt sind wir ca. 40 Minuten aufgestiegen, also ein wirklich schnelle zu erreichendes Gipfelerlebnis.

Der Husarentempel steht am Gipfel des Kleinen Anninger auf 496m. Mitten im Naturpark Föhrenberge ist er von beeindruckenden Schwarzföhren umgeben und bietet einen herrlichen Blick aufs Wiener Becken. Er wurde im Jahr 1813 erreichtet und ist den Gefallenen der Schlacht bei Aspern gewidmet. Im Innern des Tempels befinden sich daher auch die Grabstätten von fünf Soldaten aus dieser Schlacht.

Fazit

Ich liebe diese Ausflüge zum Husarentempel: Die schöne Meiereiwiese, die steilen mit Wurzeln durchfurchten Stege, die herrlichen Schwarz-Föhren! Der Husarentempel mit seiner tollen Aussicht ist wirklich beeindruckend, gibt einem auch das Gefühl, einen Aufstieg gemeistert zu haben und ist daher immer einen Ausflug wert!

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.