Ausflug zum Wienfluss-Radweg

Der Wienfluss-Radweg ist als Radausflug auch für Fahranfänger geeignet, da er kaum mit Straßenverkehr in Berührung kommt und auch ziemlich flach dahingeradelt werden kann – wir haben es für euch getestet.

Starten kann man bereits bei der Kennedybrücke, ich finde es aber angenehmer ab Ober St. Veit oder Hütteldorf , da man hier direkt unterhalb der Straße am Fluss entlang radeln kann.

Für eine Pause eignen sich die vielen flachen Wasserstellen im Wienfluss – hier können Steine erklettert und Wassertiere beobachtet werden. Die Beine können sich im kühlen Nass erfrischen. Vergesst nicht, Jause und Getränke einzupacken, unterwegs gibt es nicht viele Möglichkeiten, etwas zu kaufen, außer man verlässt den Radweg.

Wie weit ihr radelt, bleibt euch und den Kräften eurer Kids überlassen – grundsätzlich geht der Radweg bis zum Purkersdorfer Naturpark.
Vielleicht möchtet ihr aber nur bis zum Auhofcenter fahren und dort ein leckeres Eis genießen 🙂

Ist euch der Rückweg zu weit, könnt ihr auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen, bis zur Station Purkersdorf Sanatorium gilt die Wiener Linien-Fahrkarte der Zone 100.

Weitere Ausflüge mit dem Fahrrad und Tipps rund um das Thema Radfahren findet ihr in der gut&gratis-Broschüre!

SchwA
Fotos © Astrid Schwarz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.