DIY – unverwelkliche Blumen schnell gebastelt

Ihr besucht jemanden und könnt keinen Blumenstrauß mehr pflücken? Kein Problem, hier haben wir ein paar schnelle DIY- Blumen. Damit können eure Kinder ruck zuck schöne Blumen-Mitbringsel machen. Und das Beste daran: Diese Blumen verwelken nicht 🙂

DIY-Blumen zeichnen und ausschneiden

Einfach auf einem Blatt Papier eine oder mehrere Blumen zeichnen, anmalen und dann ausschneiden. Das Einzige, worauf ihr achten müsst ist, dass ihr den Stil nicht zu dünn macht, da sonst die Blume leicht abknicken könnte. Diese Blume habe ich vor vielen Jahren geschenkt bekommen und sie erfreut noch immer mein Herz.

Viererklee aus Draht

Diese filigranen Gebilde sind einfacher als gedacht. Dafür benötigt ihr einen Draht, der sich gut biegen lässt. Wenn ihr ihn über einen Bleistift biegt, könnt ihr daraus ganz einfach einen Viererklee machen.

DIY-Blumen mit dem 3D-Pen

Mit dem 3D-Pen kann man dreidimensionale Gebilde machen. Hier beschreiben wir den 3D-Pen genauer. Letztens haben wir bei Pinterest Anregungen zu Blumen gesehen und sie gleich nachgebastelt. Dafür benötigt ihr buntes Filament, einen Ball, einen Bleistift und eine Schere. Wenn ihr ein Gesteck machen möchtet braucht ihr auch geeignetes Holz, einen kleinen Handbohrer und Kleber.

So bastelt ihr runde Blumen

Diese Blumen erinnern an die Samen des Löwenzahns. Dafür benötigt ihr weißes Filament, das ihr mit dem Stift über einen Ball zieht. Unser Ball hatte in etwa die Größe eines Tennisballs und war hart. Da ging das getrocknete Filament auch gut ab. Aber das testet ihr am besten zuerst. Als nächstes haben wir einen Stil gemacht, der etwas dicker war, weil er ja die Blumen tragen sollte. Dafür sind wir den Strich mehrmals entlang gefahren. Nachdem wir die abstehenden Fäden abgeschnitten hatten, haben wir den Stil an der liegenden Blume befestigt. Dass die Linien etwas zittrig waren, hat hier richtig gut gewirkt.

Als nächstes haben wir Blätter-Blumen gebastelt. Dafür wurden zuerst einzelne Blätter gemacht, gefolgt vom Stil. Als nächstes haben wir die Blätter wieder mit Filament am Stil befestigt. Diesmal hatten wir ein schönes Treibholz, das gut dazu gepasst hat. Darin haben wir mit dem Handbohrer kleine Löcher gebohrt und dann die Zweige mit Kleber hinein geklebt. Einzelne Blätter haben wir auch versucht, an einem Zweig zu befestigen. Das sieht zwar wunderschön aus, aber es war nicht ganz so haltbar wir die reinen Filament-Gebilde.

Zuletzt haben wir bunte Blumen gemacht. Wenn ihr wollt könnt ihr sie mit Bleistift auf Papier vorzeichnen, aber seid nicht enttäuscht, wenn es nicht ganz genauso wird, wie geplant. Denn es ist nicht ganz so einfach, mit dem 3D-Pen den Vorlagen zu folgen, zumindest bei unserem Pen ist das so. Die Fäden, die manchmal weg stehen, könnt ihr einfach mit einer kleinen Schere wegschneiden, wie überhaupt alles, das euch nicht gefällt. Bei der Größe der Blumen müsst ihr wirklich aufpassen, dass die Blüten nicht zu groß sind. Uns ist schon eine abgebrochen. Auch diese bunten Blumen haben wir in einem Ast montiert. Der schmückt nun unsere Briefkästen.

Lust auf DIY?

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.