https://blog.kinderinfowien.at

Kreisspiele für Kinder

Kreispiele sind eine tolle Spielvariante. Sie kommen oft ohne Spielmaterial aus und unterhalten viele Kinder gleichzeitig. Es gibt Varianten mit Stimm- und Körpereinsatz wie zum Beispiel „Head and Shoulders“ oder den “Hokey Pokey“. Einige Kreisspiele helfen beim Lernen z. B. der Wochentage mit „Laurenzia“ oder der Monatsnamen mit “Und wer im Jänner geboren ist…”. Es gibt aber auch welche, bei denen die Bewegung im Vordergrund steht, wie z. B. beim “Pferderennen“.

So unterschiedlich die unzähligen Varianten sind, so haben sie doch alle gemeinsam, dass die Unterhaltung im Vordergrund steht und der Wettkampf oder das Gewinnen eher unwichtig sind.  Deshalb eignen sie sich auch hervorragend für Kindergeburtstage, wenn ein paar Freund_innen zu Besuch sind oder eine Familienfeier ansteht. Außerdem können Kreisspiele mit Kindern unterschiedlichen Alters gespielt werden.

1. Ringe Ringe Reier / Ringel Ringel Reihe by DS

Ganz erstaunt bin ich, wie viele Variationen von “Ringe Ringe Reier” es sowohl auf Deutsch als auch auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch gibt. Ich habe hier zwei ausgewählt.

Ringel, Ringel, Reihe,
wir sind der Kinder dreie,
wir sitzen unter’m Holderbusch
und machen alle husch, husch, husch.

Ringel, Ringel, Rosen,
schöne Aprikosen,
Veilchen und Vergißmeinnicht,
alle Kinder setzen sich.

Eine andere Variante ist:

Ringe Ringe Reija
sima unser zweier,
sitz ma unterm Hollerbusch,
mach ma alle husch husch husch.​

So wird’s gespielt:

Alle Kinder stellen sich in einem Kreis auf und nehmen sich an der Hand. Bei “Husch husch husch” gehen alle in die Knie. Die Zahl, die gesungen wird, kann an die Kinderanzahl angepasst werden. Hier stelle ich euch die mir bekannte BKS-Variante vor:

Kad sam ja jos bila dijete, smo pjevali ovako:

Ringe, ringe, raja
doš’o čika Paja,
pa pojeo jaja,
jedno jaje muć,
a mi djeco čuč.

Na kraju pjesme sva djeca čučnu.

2. Die Oberschenkelkette by reg

Ich habe dieses Spiel ausgewählt, weil ich es als Kind selbst so geliebt habe und weil es ohne Sprache auskommt.  Bei der Oberschenkelkette trainieren Kinder Schnelligkeit, Reaktion sowie Rechts- und Links-Verständnis. Ich würde sagen, man braucht mindestens 6 Spieler_innen. So richtig Spaß haben Kinder ab 6 Jahren. Also auch ein nettes Partyspiel.

Und so geht’s:

Alle Kinder sitzen im Kreis. Jedes Kind legt die rechte und die linke Hand auf die Oberschenkel der Sitznachbar_innen. Ein Kind beginnt und klatscht mit der rechten Hand auf den Oberschenkel des_der rechten Sitznachbar_in. Die Klatschkette geht nun im Uhrzeigersinn bis ein Kind 2 Mal klatscht, dann wird Richtung gewechselt.

Man kann dieses Spiel mit Ausscheiden spielen. Also wenn jemand falsch oder gar nicht klatscht, muss die Hand auf den Rücken und nur noch die zweite Hand spielt mit. Macht man noch einen Fehler, scheidet man ganz aus. Falls man das nicht mag, fängt man bei Fehlern einfach wieder von vorne an.

3. Kreisspiele gendergerecht umformulieren

Viele Spiele kann man ganz leicht geschlechtssensibel gestalten, indem man nicht nur die vorgegebene Form, sondern auch die andere einbezieht. Kennt ihr z. B. das Kreisspiel “Armer schwarzer Kater”? Da kann man ganz einfach eine arme schwarze Katze daraus machen, wenn ein Mädchen dran ist.

Und so geht’s:

Die Kinder sitzen im Kreis. Ein Kind spielt die arme schwarze Katze oder den armen schwarzen Kater. Er/Sie läuft auf allen vieren zu einem Kind und ruft traurig „Miau!” Das Kind tröstet die Katze bzw. den Kater, streichelt ihn/sie dreimal und sagt: „Arme schwarze Katze“, bzw. „Armer schwarzer Kater!“ Bleibt das Kind ernst dabei, darf die Katze bzw. der Kater weiterspielen. Lacht das Kind aber, übernimmt es die Rolle der Katze bzw. des Katers. (Rolf Krenzer/Paul G. Walter, bearbeitet von Silvia Herincs, Education Box 2005)

Hier findet ihr noch mehr Anregungen, wie ihr Abzählreime, Fingerspiele oder Kniereiter gendern könnt.
Klatschspiele, Fadenspiele, Kartenspiele, noch mehr Spielideen findet ihr unter im kinderinfo-Blog unter dem Schlagwort Spiel.

DS, reg, BriG

Foto © Barbara Mair

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.