Reime für Kleine

Viele Kinder lieben Reime. Und nicht nur Kinder, ich mag sie auch. Mich hat in vielen Biografien fasziniert, wie viel in Konzentrationslagern oder Gulags nur mündlich weitergegeben werden konnte. Für Gedächtnisübungen sind Reime und Gedichte einfach herrliches Übungsmaterial. Wenn man Reimbücher vorlesen soll, dann ist es manchmal aber gar nicht so einfach, etwas zu finden, das allen Beteiligten gefällt. Hier hat meine Kollegin schon ein paar nette Zungenbrecher und Reimbücher gesammelt. Meine Highlights sind folgende:

Reimbücher für kleine Kinder

Kreuz und quer, Josefine und der Bär.

Christiane Pieper. Peter Hammer Verlag. Ab 2 Jahren

Dieses kleine Hardcover Buch war ein Dauerbrenner, und obwohl es eigentlich nicht viel Handlung hat, keinen Spannungsbogen und keine dramaturgischen Höhepunkte bietet, haben es meine Kinder geliebt. Wir haben es uns immer wieder von der Bücherei ausgeborgt. Alles, was in diesem Buch passiert kann man im Titel sehen: Josefine und der Bär ziehen kreuz und quer durch die Welt, sind gut gelaunt und haben kein bestimmtes Ziel. Mal rückwärts, mal vorwärts, mal tollend und rollend, mal laut, mal leise – Josefine und der Bär. All diese Wiederholungen, die gute Laune, die die fröhlichen Bilder vermitteln, die ständig gleichbleibende Struktur des Textes, all das scheint meinen Kinder gefallen zu haben. Ich mochte die beiden übrigens auch. Einfach hin und her zu gehen, nur aus Freude am Unterwegssein. Meiner Meinung nach machen das auch viele Kinder. Daher ist das Buch in gewisser Weise auch ein “Anregungsbüchlein”: zum Schauen und zum Nachmachen!

Zwei Elefanten, die sich gut kannten.

Mira Lobe, Angelika Kaufmann. Jungbrunnen Verlag. Ab 3 Jahren

Dieses Buch wurde in der Familie weitergegeben, war schon sichtlich gebraucht und sämtliche Nichten und Neffen konnten die Verse auswendig. Wobei ich zugeben muss, dass einige meiner Schwestern einen Hang zu Reimen haben und über ein reiches Repertoire verfügen. Bei diesem Buch von Mira Lobe handelt es sich um ein dünnes Bilderbuch, die Texte hängen nicht zusammen, handeln oft von Tieren und können Seite für Seite gelesen werden. Dieses Buch ist jetzt wieder neu aufgelegt worden und alle die Lust haben, können es in der kinderinfo durchblättern.

Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel.

Mira Lobe, Winfried Opgenoorth. Jungbrunnen Verlag. Ab 3 Jahren

Diese Geschichte bekam meine Tochter recht früh von jemandem geschenkt. Dieses Buch bietet schon mehr Text und will natürlich vor dem Zubettgehen zu Ende gelesen werden. Die Idee, dass ein Kind nicht ins Bett gehen will und eine Schaukel im Zimmer hängen hat, auf der sie schaukelt und schaukelt, hat uns allen gefallen. Dass beim Schaukeln die Fantasie von Valerie freien Lauf hat und sie auf Besuch in allen möglichen Ländern ist, gefiel meiner Tochter ausgesprochen gut. Dass all dies in Reimform geschildert wird und mit mit großen detailgetreuen Bildern gepaart ist, war und ist ein reines Vergnügen. Noch heute erinnere ich mich an den Ausspruch von Valeries Vater: „Valerie, sei so nett, ab ins Bett!“

All diese Bücher könnt ihr für Kinder kostenlos in den Wiener Büchereien ausborgen. Mögt ihr Bücher mit Reimen? Welche Reimbücher sind eure Favoriten?

BriG
Fotos © Brigitte Vogt, Verlag Boje, Verlag Jungbrunnen und Peter Hammer Verlag

2 comments on “Reime für Kleine

  1. Hallo, ich habe viel als Babysitterin gearbeitet und dabei die Bücher “Henriette Bimmelbahn” kennen gelernt. Die sind auch in Reimen geschrieben und ich lese sie sehr gerne auch schon kleinen Kindern vor, weil sie von Zug, Auto und Flugzeug handeln und echt lieb sind.
    Vielen Dank für Ihre Tipps.
    Freundliche Grüße
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.