Rundwanderung zum Oberleiserberg

Irgendwie waren wir bisher recht wenig im Weinviertel unterwegs, dabei gibt es dort richtig schöne Wanderungen und auch sonst einiges für Familien, das sich für einen Ausflug lohnt. Diese vier stündige Wanderung zum Oberleiserberg hat mir richtig gut gefallen. Sie führt ohne große Steigungen über Hügel, Wiesen und durch Wald und bietet nicht nur eine tolle Aussicht sondern auch einen geschichtsträchtigen Ort, einen kleinen Ausstellungsraum und eine schöne Aussichtswarte. Außerdem liegt der Wildpark und das Schloss Ernstbrunn am Weg. Wer sich nur für die Aussichtswarte interessiert, kann diese vom nahen Parkplatz aus in wenigen Minuten erreichen. Vom Steinbruch, der leider einen Teil der Wanderung ziemlich prominent ist, solltet ihr euch nicht stören lassen. Diese Wanderung ist auch mit Öffis möglich, hier findet ihr die Beschreibung.

Wanderung zum Oberleiserberg

Wir sind mit dem Auto nach Ernstbrunn gefahren und haben dort am Marktplatz geparkt, wo die Rundwanderung beginnt. Zuerst ging es noch durch den Ort, dann führt ein Weg über die Felder, mal hinunter, mal wieder hinauf. Da die Aussichtswarte schon bald von der Ferne winkt, kann man sich gut orientieren, obwohl die Markierung auch ziemlich gut ist. Nur ein kurzes Stück geht es steiler auf den Oberleiserberg und zur Aussichtswarte hinauf. Der Ausblick schon von der Anhöhe oben ist wirklich schön und die Bänke laden zur Rast ein, die sich auch deswegen anbietet, weil hier ungefähr die Mitte der Wanderung ist. Aber selbstverständlich möchte man einen Blick von der Aussichtswarte werfen. Das ist aber gar nicht so einfach, denn einerseits macht die Mittagspause, was uns beim ersten Besuch erst zu spät aufgefallen ist. Andererseits ist der Oberleiserberg zwar mit 475m nicht besonders hoch, trotzdem hat uns ein andermal der Wind den Zutritt verweigert. Wenn euch also der Blick von der Warte wichtig ist, ruft ihr am besten vorher an und erkundigt euch nach den Gegebenheiten.

Aussichtswarte am Oberleiserberg

Die Aussichtswarte am Oberleiserberg ist aus Holz, 23m hoch, kostenpflichtig und bei klarer Sicht kann man bis zu den Karpaten, den Pollauer Bergen, der Rax und zum Schneeberg sehen. Der Eintritt deckt auch den Besuch im kleinen Schauraum. So unscheinbar der Oberleiserberg wirken mag, zeugen dort archäologische Funde von der 6.000 Jahre alten Besiedelungsgeschichte. Das hat mich beeindruckt und unsere Phantasie beflügelt: Wer mag da wohl aller vor uns auf diesem Berg gewesen sein?

Rückweg nach Ernstbrunn

Man kann natürlich auch den gleichen Weg zurück gehen, doch unser Rundweg führte uns auf einer großen Runde hinter dem Ernstbrunner Wildpark und am Schloss Ernstbrunn vorbei wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Aussichtswarte am Oberleiserberg
2115 Ernstbrunn
Telefon: +43 676 432 36 74 oder 43 2576 20341
naturpark-leiserberge.atAussichtswarte am Oberleiserberg

Öffnungszeiten (Schauraum) von 1. April bis 31. Oktober:
Samstag von 13.00 – 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertag von 10.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr.
Bei Gewitter, starkem Wind und/oder starken Regenfällen bleibt der Turm aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Eintrittspreise
Erwachsene € 2,50 / Kinder: € 1,5

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

2 comments on “Rundwanderung zum Oberleiserberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.