Baden im Ottensteiner Stausee

Wenn ich ein Foto vom Ottensteiner Stausee als Profilbild habe, meinen alle, wir seien wieder einmal in Skandinavien im Urlaub. Der Stausee ergießt sich in verschiedene Seitentäler hinein, dadurch wirkt er wie ein Fjord und ist wirklich unglaublich schön und ideal zum Baden. Noch immer beschleicht mich dort das Gefühl, weit weg zu sein, obwohl er nur eine gute Autostunde von Wien entfernt liegt. Meist haben wir dort ein Wochenende verbracht und gecampt, aber eigentlich wäre auch ein Tagesausflug möglich.

(c) Brigitte Vogt

Ottensteiner Stauseen

Die Kamp wird in dieser Gegend zu drei Stauseen aufgestaut, wobei der hier beschriebene Stausee, der oberste und gleichzeitig größte der drei Kampstauseen ist. Er wurde in den 50-er Jahren angelegt, ist ca. 4,5 km² groß und ist nicht nur landschaftlich einzigartig sondern besticht auch durch viele Freizeitmöglichkeiten. Neben Baden, Schwimmen und Wassersport kann man dort auch Radfahren oder herrlich Wandern.

Badeausflug oder Camping-Wochenende

Der Ottensteiner Stausee ist auch für einen Tagesausflug geeignet. Zum Baden bieten sich dabei die Campingplätze an.

Der Campingplatz Lichtenfels liegt ganz in der Nähe der Straße und direkt bei einer Burgruine. Er ist auch mit dem Postbus erreichbar und bietet neben Zeltplätzen auch eine Ferienwohnung an.

(c) Brigitte Vogt

Schräg gegenüber liegt das Hotel Ottenstein und auf der anderen Seite des Sees ist der zweite Campingplatz. Seecamping Ottenstein liegt versteckter in Rastenfeld. Auf dem Weg dorthin kommt man am Ökocampus vorbei und kann dort verschiedene Gärten, die Abschlussarbeiten der Absolvent_innen, bewundern.

Auf beiden Campingplätzen gibt es Feuerstellen zum Grillen, Wiesen zum Spielen, Gastronomie und natürlich Wasserzugang. An beiden Campingplätzen kann man sich Boote ausborgen und dem Wassersport frönen. Schaut euch vorher die Homepages an, je nachdem was ihr euch ausborgen wollt, die Auswahl ist groß: Kajak, Kanadier, Tret- oder Elektoboot, alles ist hier möglich. Auch Fischen, Segeln, Surfen oder Stand Up Paddeln erfreut sich großer Beliebtheit. Beide Campingplätze sind auf Halbinseln angelegt und wirklich nett. Soweit ich weiß, laden beide Campingplätze gegen Gebühr auch Tagesgäste zum Schwimmen ein. Und wenn ihr zur rechten Zeit dort seit, dann könnt ihr köstliche Himbeeren finden.

Den Stausee mit dem Boot entdecken

Der Ottensteiner Stausee ist herrlich zum Baden. Aber neben Baden finde ich, dass man diesen See einfach mit dem Boot erkunden muss, da ihr dann die Schönheit der Natur am intensivsten erleben könnt. Durch die Seitentäler ist der See meist ruhig und der Wind hält sich in Grenzen, sodass er sich auch für Bootneulinge eignet. Wenn man mit dem Boot oder Stand up Paddle Bord unterwegs ist, sieht man wie unterschiedlich die Ufer sind: mal Wiesen, mal Wald, mal Klippen. Wahrscheinlich ist es purer Zufall, dass ich den See bisher nie überfüllt erlebt habe.

(c) Brigitte Vogt

Ihr habt noch nie Campingurlaub gemacht? Hier erfahrt ihr, was es zu beachten gibt. Noch mehr Naturbadeplätze, Bademöglichkeiten und SchwimmlernTipps findet ihr im kinderinfo-Blog unter: blog.kinderinfowien.at/baden

Seecamping Ottenstein
Segel- & Surfschule Ottenstein
Ottenstein 5
3532 Rastenfeld
www.ottensteinersee.at

(c) Brigitte Vogt

Camping Lichtenfels
3533 Friedersbach 69
www.thurnforst.at/i_c.htm

Bootsbetrieb & Seerestaurant
Peygarten Ottenstein 69
3532 Rastenfeld
www.hotelottenstein.at/bootsbetrieb2.asp

Wer teilt schon gerne seine geheimsten Lieblingsplätze?

Aber, falls doch, was wäre euer Geheimtipp?

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.