DIY – Schlüssel markieren mit Nagellack

Ich versuche am Schlüsselbund den richtigen Schlüssel zu finden, nästle herum, meine Tasche rutscht, das Rad soll ich auch noch festhalten. Also manchmal ist der Alltag wirklich mühsam genug. Wenn ich nur auf Anhieb wüsste, welcher Schlüssel zu welcher Tür gehört!
Ja, genau dafür gibt es so kleine Aufsätze, die ich bei mir im Hauswaren-Geschäft um die Ecke kaufen kann. Nur hat das leider derzeit geschlossen. Aber irgendwo bin ich auf eine schnelle und unkomplizierte Alternative gestoßen. Da spätestens Volksschulkinder ja auch irgendwann einen eigenen Schlüssel benötigen und häufig gerne mit Nagellack spielen, ist das ein ideales Do-it-Yourself für graue Novembertage.

Das benötigt ihr fürs Schlüssel markieren

Dafür benötigt ihr lediglich den betreffenden Schlüssel, Nagellack und etwas, wo man die Schlüssel hineinstecken kann zum Trocknen. Ich habe dafür große Steine genommen. Aber vermutlich würde auch ein Glas mit Sand aus der nächsten Sandkiste gehen – den könnt ihr euch sicher für eine Nacht ausborgen, falls ihr noch keinen selbst gemachten Zaubersand zu Hause habt.

So geht ihr vor

Sucht euch einen passenden Nagellack aus, am besten geeignet sind schnell trocknende, sonst dauert es länger bis die einzelnen Schichten getrocknet sind. Hier könnt ihr auch alten Nagellack, der schon dickflüssig ist, verwerten, da der meist besser deckt. Nehmt einfach eure Lieblingsfarben oder was ihr zu Hause habt. Oder überlegt euch, welche Farbe ihr mit welcher Tür oder welchem Raum assoziiert. Da es draußen derzeit kälter ist als drinnen, haben wir für die Haustüre einen kalten Farbton gewählt und für die Wohnungstüre einen wärmeren. Der Keller wäre für mich schwarz und der Job bunt wie ein Regenbogen. Wie auch immer.

Dann malt ihr den oberen Teil des Schlüssels, den der nicht ins Schloss gesteckt wird, an. Meist deckt es beim ersten Mal nicht, sodass ihr öfter drüber pinseln müsst. Geübte schaffen sicher auch Muster, bei uns hat es nur für Punkte gereicht. Vermutlich würde es auch gehen, die Marmorierungstechnik mit Nagellack anzuwenden.

Das Wichtigste ist, dass ihr beim Trocknen genug Zeit einrechnet und echt Geduld habt, denn der Nagellack muss trocken und mit dem Untergrund fest verbunden sein. Mir ist es passiert, dass ich ihn zu früh angegriffen habe und die Farbe verschwommen ist. Auch kein Malheur, denn übermalen geht immer.

Lust auf Basteln bekommen? Ob Schneekugel, Steingeschenke oder Schlüsselanhänger. Unter DIY haben wir hier im Kinderinfo-Blog Bastelergebnisse mit Kindern gesammelt. Noch mehr Anregungen fürs Spielen, Basteln und Selbermachen findet ihr im Download der WIENXTRA-kinderinfo. Schaut vorbei und lasst euch inspirieren.

BriG
Foto (c) Brigitte Vogt

One thought on “DIY – Schlüssel markieren mit Nagellack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.