Jause aus Resteln

Jetzt mit Schulbeginn stellt sich wieder die Frage: Was soll ich ihnen bloß als Jause mitgeben? Ich gehöre zu denen, die gern Jause vorbereiten, sich da gern, was überlegen. Irgendwie mag ich das. Darum haben wir auch schon ein paar Beiträge dazu geschrieben.

Manchmal bleibt beim Abendessen etwas übrig. Das kann man oft als Jause verwenden. Wir haben schon Folgendes ausprobiert:

  • Palatschinken, Crêpes und Kartoffelpuffer
  • Nudeln in einen Salat verwandelt und überhaupt Salate z.B. Couscous-, Linsen- oder Obstsalat.
  • Cevapcici, Gulasch, Fleischbällchen, Würsteln, Schnitzeln und sämtliche Fleischwaren – meine Kinder sind einfach Fleischtiger 🙂
  • Suppen – da braucht man halt ein Gefäß, das dicht verschließbar ist
  • Falafel oder Knödel
  • Auch normalen Reis verarbeite ich manchmal zu Milchreis mit einer Obstsoße und schwupps, schon ist er eine beliebte Jause.

Was war denn eure exotischste Jause? Was fällt euch dazu ein?

BriG
Foto © Brigitte Vogt

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.