Badeteich Süßenbrunn – Ideal für Familien mit Hunden

Der Badeteich Süßenbrunn liegt zwar nicht zentral, aber er ist einen Ausflug wert, denn er bietet alles, was an heißen Sommertagen gefragt ist: ein Teich mit Kinderstrand, eine großzügige Liegewiese mit Spielplatz, und einen kleinen Imbiss direkt beim Parkplatz.

Sowohl der Zugang zum Teich als auch der Parkplatz sind gratis. Am südlichen Eingang habe ich ein Mobilclo gefunden.

Erreichbarkeit

Der Süßenbrunner Badesee liegt  am Rande von Wien, umgeben von Äckern und Feldern. Dennoch ist er gut erreichbar, da ein großzügiger Parkplatz angelelgt wurde. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man den Badeteich besuchen, verbunden mit einem kleinen Spaziergang, entweder vom 25A (ca. 6 Minuten) oder etwas weiter von der Schnellbahnstation( ca 15 Minuten).

Wie sieht es dort aus

Vom Parkplatz kommt man beim Imbiss vorbei, auf die nordseitig gelegene Liegewiese. Der Süßenbrunner Badeteich hat Baggersee-Charme. Naturbelassen liegt er in einer Senke, sodass die Liegewiese, um einige Meter höher liegt. Über die Böschung hinunter sind die Zugänge meist seicht mit Kiesgrund. Ein Großteil des Teichs ist für  Hunde vorgesehen, die dort  ausgiebig baden. Auf der Wiese verstreut sind ein paar Bäume sowie Sielgeräte, z. B. Schaukeln und ein Kletterturm, sowie Tisch-Bank-Kombinationen.

Am Südlichen Ufer gibt es schattige Plätze direkt am See, wenn man sich durch das Gebüsch und die steile Uferböschung einen Weg bahnt.

Wasserqualität

Das Wasser sieht sauber aus, man sieht beim Hineingehen auf den Boden. Außerdem gehört der Badeteich zu den warmen Gewässern, was besonders im Frühsommer oder für Kinder, die nicht aus dem Wasser zu bekommen sind, ein Bonus darstellt.

 Hier könnt ihr die Wasserqualität inklusive Temperatur und Sichttiefe (www.wien.gv.at) der Wiener Naturbadeplätze nachlesen.

Rund herum

Wirklich groß ist der Badeteich nicht, und wer nun auf der Karte den ganz in der Nähe gelegenen großen Teich (bei der Alte Straße) entdeckt, könnte in Versuchung geraten. Der ist allerdings ein Fischteich und nicht öffentlich zugänglich, auch wenn das türkise Wasser herrlich einladend aussieht. Der ebenfalls nahe Hirschstättner Badeteich ist ebenso für Menschen mit Hunden eine gute Adresse.

Mit dem Fahrrad den Süßenbrunner Badeteich zu besuchen, macht keinen Sinn, weil die Radwege fehlen, dafür liegt er direkt am Stadtwanderweg rundumadum, Etappe 19. Der rundumadum Wanderweg führt, wie sein Name schon andeutet, rund um Wien. Diese Etappe führt von der Breitenleer- zur Wagramer Straße  und ist mit 5,1 Kilometer und einer Gehzeit von 1 Stunde 15 Minuten angegeben. Auch andere Bademöglichkeiten liegen an diesem Wanderweg z. B. der Wienerbergteich (Etappe 9 bzw. 10),  oder die Dechantlacke (Etappe 14) und die Panozzalacke (Etappe 15).

Badeteich Süßenbrunn
22., bei Wagramerstraße 3

Weitere Naturbadeplätze findet ihr hier im Kinderinfo-Blog, umfangreiche Informationen sind auf der Info-Liste Bäder und Naturbadeplätze der WIENXTRA-Kinderinfo gesammelt. Auch Spielplätze und Ausflugstipps haben wir für euch besucht. Wenn ihr einen Lieblingsspielplatz habt, dann schickt uns doch einen Tipp für unsere Infoliste “Spielplatz-Tipps von Eltern“.

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.