Nachprüfung – Lernen in den Ferien


Nachholen und Erholen – wie geht das gut zusammen wenn eine Nachprüfung ins Haus steht.

Ein herausforderndes Schuljahr liegt hinter uns

Endlich sind Sommerferien. Die Schüler*innen haben ein anstrengendes Jahr hinter sich. Ständig haben sich die Bedingungen rund um Schule und Lernen verändert. Allein das Anpassen daran und die Ungewissheit, wie es weitergeht, haben viel Kraft gekostet. Auch das E-Learning war für viele Kinder und Familien herausfordernd und manchmal auch konfliktreich. Das Ergebnis aus diesen Schwierigkeiten zeigt sich darin, dass einige Kinder und Jugendliche im Sommer Lernstoff nachholen oder sich auf eine Nachprüfung vorbereiten müssen. Dass manchmal Dinge nicht glatt laufen, man vielleicht auch einmal scheitert, gehört zum Leben dazu. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, dass sich die Familien auch ausruhen und eine schöne Zeit miteinander verbringen.

Wie geht man mit diesem Spannungsfeld gut um?

Machen Sie sich bewusst, dass man sich derzeit in einer schwierigen Situation befindet, von der auch viele anderen Familien betroffen sind. Gerade jetzt ist das Wohlbefinden des Kindes wichtiger als die Noten. Das heißt aber nicht, dass man es in Zukunft nicht wieder in Ordnung bringen kann.

Tipps für die Lernplanung einer Nachprüfung

  • Schauen Sie, dass Ihre Kind genug Pause bekommt, bevor es wieder mit dem Lernen beginnt.
  • Achten Sie aber auch darauf, dass nicht erst unter Zeitdruck und mit viel Stress Stoff nachgelernt wird. Am besten Sie setzen sich mit ihrem Kind zusammen hin und überlegen gemeinsam, wie sie den Stoff gut einteilen können. Berücksichtigen Sie dabei, wie Ihr Kind am besten lernt und was es für Rahmenbedingungen braucht.
  • Überlegen Sie auch, wer Ihrem Kind beim Lernen helfen kann, wenn das gemeinsame Lernen konfliktreich ist. Holen Sie sich Unterstützung!
  • Versuchen Sie, neben dem Lernen auch viele schöne Aktivitäten einzuplanen, bei denen sich ihr Kind und Sie selbst erholen können.
  • Planen Sie als Familie Aktivitäten zusammen und auch alleine – beziehen Sie dabei alle Familienmitglieder mit ein.
  • Bleiben Sie im Gespräch und zeigen Sie Interesse, wie es Ihrem Kind geht und ob es sich trotz des Lernens auch erholen kann.

Rat auf Draht Elternseite

Weil sich bei der Notrufnummer 147 immer mehr Eltern und Bezugspersonen gemeldet haben, wurde das Angebot erweitert um eine Anlaufstelle extra für diese Zielgruppe: die Rat auf Draht Elternseite. Die Rat auf Draht Elternseite bietet Österreichs erste Online-Videoberatung speziell für Eltern und Bezugspersonen – mit flexibler Terminbuchung jederzeit. Angeboten wird professionelle Unterstützung zu allen Fragen rund um Erziehung und Familienalltag sowie bei Bedarf die Weitervermittlung an passende Stellen.

Außerdem finden Eltern und Bezugspersonen eine Vielzahl von informativen Beiträgen zum Nachlesen. Die Elternseite steht allen Eltern und Bezugspersonen wie beispielsweise Großeltern, Tanten, Onkeln und Pädagog*innen offen. Unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten. Es gilt: „Pay as you wish – bezahlen so viel man möchte“, denn: Rat auf Draht ist Großteils spendenfinanziert.


Gastbeitrag von Mag.a Corinna Harles, Psychologische Leitung von der Rat auf Draht Elternseite
Rat auf Draht
www.elternseite.at
Foto (c) Shutterstock.com

One thought on “Nachprüfung – Lernen in den Ferien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.