DIY – Ein Sternenhimmel fürs Kinderzimmer

Viele finden den Sternenhimmel faszinierend. Und vielleicht ist er gerade in Zeiten wie diesen, wo Reisen schwierig geworden ist, ein schönes Symbol. Hier kann man sich in die unendlichen Weiten des Universums hinein träumen. Dabei muss es gar nicht um Sternkunde oder kriegerische Auseinandersetzungen gehen. Das Glitzern der Sterne und die Weite des Universums wirkt beruhigend. Das haben wir in der WIENXTRA-Kinderinfo auch für unsere Kuschelhöhle genutzt.

Ein Sternenhimmel schnell und einfach

Um einen Sternenhimmel zu gestalten braucht ihr nur ein bisschen Farbe. Wir haben uns fluoriszierende Leuchtsterne in verschiedenen Größen besorgt, die wir aufgeklebt haben. Es gehen aber auch Leuchtpunkte. Natürlich könntet ihr die Sterne auch selber aufmalen. Ich finde, es schaut besonders nett aus, wenn auch auf den seitlichen Wänden ein paar Sterne angebracht werden.

Unsere Kuschelhöhle in der Kinderinfo hat kein Fenster. Dafür ist sie aber mit einem großen Sitzpolster und vielen kleinen Pölstern ideal, um sich zurückzuziehen. Hier können unsere Besucher_innen ein Kinderbuch durchzublättern oder einfach ein bisschen verschnaufen. Ursprünglich war dieser Raum als Hörhöhle geplant, in welchem Hörspiele laufen sollten. Doch für ungestörtes Hörvergnügen war es bei uns oft zu laut, sodass der Raum eine andere Verwendung fand.

Kinderwelten selbst gemacht

Zu Hause haben wir immer wieder unser Kinderzimmer umgestaltet. Einmal waren Barbapapa und Co an den Wänden, dann wurde es zur Unterwasserwelt und irgendwann zum Dschungelzimmer. Aber manchmal ist das Kinderzimmer auch einfach zu groß oder wird von Kindern mit unterschiedlichen Geschmäckern geteilt. Dann ist vielleicht das WC oder das Badezimmer ein kleiner Raum, in dem man es versuchen kann. Mit Farben zu gestalten ist günstig und bietet viel Spielraum. Dass dabei die Kinder bestimmen, was sie gerne haben möchten ist erst der Beginn. Natürlich können sie es auch selbst zeichnen und malen. Und wenn sich die Interessen oder Bedürfnisse ändern, dann heißt es noch schnell ein paar Fotos machen und loslassen üben.

Wie haben eure Kinder das Kinderzimmer gestaltet? Was würden sie gerne machen, wenn alles möglich und erlaubt wäre? Teilt eure Ideen mit uns, und hinterlasst einen Kommentar. Vielleicht können manche Träume ja einfacher möglich gemacht werden, als man aufs erste vermutet.

BriG
Fotos (c) Brigitte Vogt

4 comments on “DIY – Ein Sternenhimmel fürs Kinderzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.