Jesuitenwiese - mit Spieplatz Ranch

Jesuitenwiese – die Spielwiese Wiens

Es gibt jene die sie lieben, und jene, die sie noch nicht richtig kennen 😉 – die Jesuitenwiese! Ich mag sie total gern! Dort ist oft viel los, es wuselt manchmal richtig. Aber ich mag das: Es ist weitläufig dort und man kann dabei so viel entdecken und beobachten z.B. Slackline-Künstlerinnen oder Vertikaltuchakrobaten und was es sonst noch an neuen Trends gibt. Auch die Spielmöglichkeiten dort sind einfach wirklich super! Die Jesuitenwiese bietet nämlich 3 ultimative Highlights:

  • eine superlange Rutsche vom Hügel hinunter
  • eine riesen Pendelschaukel, mit der man einen weiteren Hügel hinunterflitzt
  • die größte Spielwiese Wiens

Natürlich wird die große Wiese auch zum Ball oder Frisbee spielen genutzt, sie ist wie geschaffen für ein Picknick oder eine Geburtstagsfeier. Über kleine Wege geht es hinein in den grünen Prater, der gern auch mit dem Fahrrad erkundet wird. Überhaupt ist die Prater Hauptallee wunderbar zum Fahrradfahren oder Skaten geeignet.

 

Die Ranch – ein toller Spielplatz auf der Jesuitenwiese

Die “Ranch” liegt in der Nähe der Rustenschacherallee. Man kann dort mit dem Auto parken oder mit dem 1er hinfahren (Station Wittelsbachstraße) und über die Kieswege hinschlendern. Das ist ein netter Spaziergang, kann aber auch mühsam sein, wenn man viel mitschleppen muss. Dafür sieht man das Tummeln auf der Wiese und kommt an 2 Beachvolleyballplätzen und einer kleineren Calisthenics Station vorbei – das sind Stangen, die zum Workout genutzt werden können.

Auf der Ranch sticht einem gleich die beeindruckende Hangrutsche ins Auge. Die führt den ganzen Hügel hinunter, steht zum Teil auf Stelzen und zum Einstieg führt eine Leiter – also nichts für schwache Nerven. Der Hügel wird übrigens im Winter beschneit und zum Rodeln genutzt.

Als Nächstes sieht man wohl das Kletterhaus, das links vom Weg steht, irgendwie einsam auf der Wiese. Ich finde es beeindruckend hoch. Man wird jedoch oben mit einem schönen Überblick belohnt und die Mutigen rutschen dann hinunter.

Der Hauptteil des Spielplatzes besteht aus Klettergeräten, Schaukeln und einem sehr schönen Sand-Wasser-Bereich, der sich einen Hügel hinauf erstreckt. Beliebt sind auch die kleinen Kletterhäuschen und die Seilbahn, die in einen beschatteten Bereich hineinführt.

Mir gefällt dort, dass es ein paar spannende Spielgeräte gibt, die ich sonst noch nirgends gefunden habe, dass es so weitläufig ist und man auch bei Trubel noch Raum findet zum Ballspielen, Picknicken oder Träumen.

Den anderen Spielplatz auf der Jesuitenwiese findet ihr hier. Noch mehr Spielplatzbeschreibungen findet ihr hier im Blog unter dem Schlagwort Spielplätze. Unsere Lieblingsspielplätze haben wir im Spielplatz-Magazin gesammelt. Tipps unserer Besucher*innen oder Matsch & Gatsch-Spielplätze findet ihr auf der gleichnamigen kinderinfo-Listen.

Ranch Spielplatz auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater
2., zwischen Rotundenallee und Rustenschacherallee

BriG
Fotos © Brigitte Vogt

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.