Waldseilpark Kahlenberg

Letztes Wochenende hatten wir Besuch. Meine Schwester mit ihren Kindern, 13 und 17. Wir wollten alle gemeinsam etwas Feines erleben und haben uns für den Waldseilpark am Kahlenberg entschieden.

Fazit: Nicht billig, aber es wird auch viel geboten – 14 verschiedene Parcours, 135 Übungen und Hindernisse bis zu einer Baumhöhe von 20 Metern. Es war eine Überwindung, so einfach über den Abgrund auf die nächste Plattform zu springen! Aber es hat uns allen enormen Spaß gemacht und uns gefordert! Die zeitweilige Mutprobe ist einfach ein tolles Erlebnis!

Der Waldseilpark ist schon etwas Besonderes! Mitten in den Wienerwald hineingebaut, finde ich ihn schon mal landschaftlich total schön. Es gibt Seilbrücken in schwindelerregender Höhe, wackelige Netze und lustige Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Auch Flying Foxes dürfen nicht fehlen und für jede Schwierigkeit ist was dabei!

Was ich total fein finde – für Kletterprofis: Die Sicherungen sind hier so, dass immer nur eine von beiden geöffnet sein kann. Das ist besonders mit kleineren Kindern beruhigend, denn auf die Art können sie nicht ungesichert unterwegs sein.

 

Noch was: Im Waldseilpark Kahlenberg ist für jedes Alter und jede Größe etwas dabei!

Brigitte Vogt
Foto © Brigitte Vogt
  • Der Wichtelparcours in 35cm Höhe ist kostenlos benutzbar, sehr liebevoll gestaltet und wird gern genutzt – nicht nur von kleinen Kindern .
  • 5 einfache (blaue) Parcours bis zu 7 Meter Höhe, ab einer Größe von 110cm
  • 5 mittlere (rote) Parcours bis zu 10 Meter Höhe, ab einer Größe von 130cm
  • 4 schwere (schwarze) Parcours bis zu 20 Meter Höhe, ab einer Größe von 150cm

Waldseilpark Kahlenberg
19., Josefsdorf 47
Direkt gegenüber der Haltestelle Elisabethwiese der Buslinie 38A 🙂

BriG
Foto © Waldseilpark
Foto © Brigitte Vogt

 

7 comments on “Waldseilpark Kahlenberg

  1. Leider täuschen solche Selbstsicherungssysteme vor, dass eine Komplettaushängung nicht möglich ist – dies ist jedoch ganz leicht (bewusst und unbewusst) möglich, wie schon bei sehr vielen Kindern & Erwachsenen beobachtet. Vor allem die unbewusste Aushängung kann sehr gefährlich sein, da den Besuchern nicht klar ist, welche Risiken bestehen. Aber auch bewusste Komplettaushängungen werden sehr gefährlich, v.a. wenn diese in der Gruppe als eine Art von Spiel betrachtet werden (wer kann sich am schnellsten komplett aushängen).
    Wir werden in unserer Gesellschaft eh schon täglich in so vielen Situationen bevormundet bzw. werden unsere Entscheidungen gelenkt und vorgegeben, da sollte lieber mehr in Aufklärung und Förderung der Eigenverantwortung (gerade bei Kindern) investiert werden.

    1. Lieber Manuel,
      vielen Dank für deinen Einwurf. Du hast recht, die totale Sicherheit gibt es nicht und Eigenverantwortung ist mir persönlich auch sehr wichtig.
      Das Feine bei diesen Sicherungen ist, dass man die zwar absichtlich, aber nicht unabsichtlich beide gleichzeitig aushängen kann, da einer immer geschlossen sein muss.
      Alles Liebe
      BriG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.